Lidl Österreich: Rekordjahr für Lidl Österrei...
 
Lidl Österreich

Rekordjahr für Lidl Österreich

Lidl Österreich
Christian Schug, Vorsitzender der GEschäftsleitung von Lidl Österreich© Lidl Österreich
Christian Schug, Vorsitzender der GEschäftsleitung von Lidl Österreich© Lidl Österreich

Mit 1,3 Mrd. Euro Umsatz und einem Plus von zehn Prozent hat Lidl Österreich im Geschäftsjahr 2017/2018 einen neuen Rekordwert erreicht. Zusätzlich zur Erweiterung des Filialnetzes durch neue Standorte konnte man auch auf bestehender Fläche wachsen.

„Es war wieder ein super Jahr für uns. Mit 1,3 Mrd. Euro haben wir erneut zugelegt, wir haben mehr Filialen eröffnet als geplant und unser Österreich-Sortiment weiter ausgebaut. Mit dieser Leistung und unserer Entwicklung können wir wirklich zufrieden sein. Unser Format Superdiskont kommt gut an“, bilanziert Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

13 neue Filialen
In Summe hat Lidl Österreich im abgelaufenen Geschäftsjahr 13 neue Filialen eröffnet und weiter in die Qualität seiner Standorte investiert. Rund 100 Millionen Euro wurden dafür aufgewendet. Ein Betrag, der auch für das kommende Geschäftsjahr geplant ist. Das Investment fließt in die Errichtung zehn neuer Standorte, weitere E-Tankstellen und zusätzliche Photovoltaik-Anlagen. Im urbanen Raum will der Diskonter u.a. auf sie sogenannten Metropolfilialen setzen, die Platz sparen und Chancen für zusätzliche Nutzungen (Wohnungen, Kindergärten, Studentenheime) über den Filialen bieten. Sechs Projekte sind bereits fixiert, weitere in Planung.

Sortiment mit Österreich-Bezug
Lidl Österreich investiert aber nicht nur in seine Standorte, sondern passt auch sein Sortiment an die Kundenwünsche an. Mittlerweile stammen fast 50 Prozent des Portfolios und damit über 350 Mio. verkaufte Produkte aus Österreich. Österreichische Unternehmen konnten durch die Zusammenarbeit mit Lidl außerdem im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 650 Mio. Euro erwirtschaften, davon alleine 200 Mio. Euro durch Exporte in andere Lidl-Länder. „Damit stärken wir die heimische Lebensmittelbranche und die Wirtschaft in Österreich. Gerade bei unseren österreichischen Eigenmarken setzen wir auf langfristige Partnerschaften mit unseren Lieferanten. Und damit auf faire Zusammenarbeit. Der Erfolg gibt uns Recht“, so Schug.
stats