Rewe International: Die gute alte Einkaufslis...
 
Rewe International

Die gute alte Einkaufsliste

Christian Dusek/Bipa

Bipa startet ein Einkaufsservice für Menschen ohne Internet und ermöglicht ihnen dadurch kontaktlos einzukaufen.

Kontaktlos shoppen klappt über das WWW schon lange recht gut. Davon ausgeschlossen waren bislang wenig Internet-affine Menschen, darunter viele ältere Personen ohne Internet-Zugang. Um auch diesen Verbrauchern ein sicheres und fast kontaktloses Einkaufen zu ermöglichen, hat Bipa einen Einkaufszettel ins Leben gerufen. Diesen kann man entweder in einer Filiale abholen oder im Internet downloaden. Der ausgefüllte Zettel mit den Namen der Produkte, die man kaufen möchte, kann anschließend in der Wunschfiliale abgegeben werden. Der Einkauf kann zu einem Wunschtermin – frühestens jedoch nach zwei Stunden – an der Kasse abgeholt und dort auch bezahlt werden. Neben der persönlichen Abholung des Einkaufszettels, ist auch eine telefonische Bestellung in der Wunschfiliale möglich. Das Service richtet sich neben älteren Personen auch an all jene, die sich um Nachbarn, Freunde oder Familienmitglieder, die nicht einkaufen gehen können, kümmern. "Mit dem Bipa Einkaufzettel setzen wir ein klares Zeichen, dass wir für alle unsere Kundinnen und Kunden da sind und sie in dieser schwierigen Zeit bestmöglich unterstützen möchten. Durch dieses nahezu kontaktlose Einkaufen reduziert sich der Personenkontakt auf das Notwendigste und es erspart Zeit, wenn man das möchte oder es mal besonders hektisch zugeht", erklärt Thomas Lichtblau, Sprecher der Geschäftsführung.

stats