Rewe International: Nur Fairtrade-Schoko bei ...
 
Rewe International

Nur Fairtrade-Schoko bei den Eigenmarken

Rewe Group - Harson
Tanja Dietrich-Hübner, Stabstellenleiterin Nachhaltigkeit der Rewe Group Österreich, und Hartwig Kirner, Geschäftsführer Fairtrade Österreich, bauen die bestehende Partnerschaft weiter aus.
Tanja Dietrich-Hübner, Stabstellenleiterin Nachhaltigkeit der Rewe Group Österreich, und Hartwig Kirner, Geschäftsführer Fairtrade Österreich, bauen die bestehende Partnerschaft weiter aus.

Der Kakao für die Produkte der Clever-, Billa- und Ja! Natürlich-Süßigkeiten wird zukünftig komplett aus Fairtrade-Zertifizierten Quellen bezogen.

Alleine 2018 wurden über 14 Millionen Fairtrade-Produkte in Österreich über die Handelsketten von Rewe International verkauft. Dazu zählen die Warengruppen Früchte, Reis, Kaffee, Zucker, Fruchtsäfte und Schokolade. Bei dieser werden nun die Eigenmarken komplett auf Fairtrade umgestellt - bislang war der Kakao bei den entsprechenden Süßwaren bereits UTS-zertifiziert. Bis Ende 2023 werden 60 Artikel umgestellt - etwa ein Drittel des Schokoladensortiments der Eigenmarken hat bereits ein Fairtrade-Zertifikat.

Tanja Dietrich-Hübner, Stabstellenleiterin Nachhaltigkeit der Rewe Group in Österreich, freut sich über diese Entwicklung: "Durch die Kooperation mit Fairtrade ist es möglich, den täglichen Konsum verantwortungsvoller zu gestalten und damit Projekte direkt vor Ort, etwa den Bau von Schulen oder Krankenstationen in Westafrika zu unterstützen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in unserem Eigenmarkensortiment zukünftig ausschließlich auf Fairtrade-Kakao setzen."

"Die Kakao-Umstellung auf Fairtrade ist ein wichtiges Signal von der Rewe Group an die Branche. Denn es braucht stabile Mindestpreise und zusätzliche Prämien, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien in den Anbauländern nachhaltig zu verbessern", so Hartwig Kirner, Geschäftsführer Fairtrade Österreich.

Durch die Umsätze von Eigen- und Exklusivmarken hat Rewe International 2018 Fairtrade-Prämien in der Höhe von 540.000 Euro an die Produzenten in den Ursprungsländern der Rohstoffe ausgeschüttet.
stats