Rewe International: Rewe erhöht Mitarbeiterra...
 
Rewe International

Rewe erhöht Mitarbeiterrabatte auch in Österreich

Johannes Brunnbauer
Rewe-International-Vorstand Marcel Haraszti über die Erhöhung des Mitarbeiterrabatts: "Wir hoffen, so unserem großen Team und ihren Familien zumindest einen Teil des finanziellen Drucks nehmen zu können, den die aktuelle Situation mit sich bringt."
Rewe-International-Vorstand Marcel Haraszti über die Erhöhung des Mitarbeiterrabatts: "Wir hoffen, so unserem großen Team und ihren Familien zumindest einen Teil des finanziellen Drucks nehmen zu können, den die aktuelle Situation mit sich bringt."

Um Teuerung und Inflation entgegen zu steuern verdoppelt Rewe International den Mitarbeiterrabatt bis Ende des Jahres, bei Penny wird sogar vervierfacht.

Die deutsche Rewe Group ließ Ende Juni aufhorchen, als sie die Rabatte für Mitarbeiter von 5 auf 10 Prozent anhob. Die Maßnahme ist bis zum 31. Dezember 2022 befristet und soll "eine direkte und merkliche finanzielle Entlastung im Alltag" bieten, wie Rewe-Group-Chef Lionel Souque verlautbarte. Der Vorstand habe die Maßnahme gemeinsam mit den Kaufleuten und Betriebsräten "schnell und unkompliziert entschieden", so Souque.

Nun zieht Österreich nach, ab dem 18.7. werden die Mitarbeiterrabatte von Billa und Billa Plus ebenfalls von 5 auf 10 Prozent angehoben, die Penny-Mitarbeiter profitieren sogar von einer Vervierfachung des Mitarbeiterrabatts von 2,5 Prozent ebenfalls auf 10 Prozent. Das gilt für alle 46.000 Mitarbeiter bis Ende des Jahres. Rewe International-Vorstand Marcel Haraszti dazu: "Die steigende Inflation ist in vielen Bereichen spürbar, viele Menschen sind besorgt. Wir möchten in dieser Situation unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rasch und unkompliziert entlasten. Wir hoffen, so unserem großen Team und ihren Familien zumindest einen Teil des finanziellen Drucks nehmen zu können, den die aktuelle Situation mit sich bringt."
stats