Rewe International: Über 400 neue Billa-Mitar...
 
Rewe International

Über 400 neue Billa-Mitarbeiter in 2019

Christian Dusek/Billa

Ohne konkrete Umsatzzahlen zu nennen zieht Billa ein positives Resümee über den Wachstumskurs des Vorjahres.

"Wir blicken zufrieden auf das Jahr 2019 zurück, denn wir haben uns auch im vergangenen Jahr begeistert für Lösungen eingesetzt, die vor allem eines zum Ziel haben: allen unseren Kundinnen und Kunden ein volleres Leben zu ermöglichen" sagt Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele in Anspielung auf das im Vorjahr neu eingeführte Markendach "Voller Leben", unter dem Billa nun seine diversen Botschaften und Bildwelten kommuniziert. Konkret wurden im Vorjahr 31 Billa-Filialen neu eröffnet und 38 modernisiert. Gleichzeitig wurde die Anzahl der Click & Collect Filialen auf 100 erhöht. Als weiteres Highlight nennt man die Eröffnung der laut eigenen Angaben ersten "Scan & Go"-Filiale Österreichs im Dezember 2019 in Wien-Meidling. Als Folge des Expansionskurses wurden im Vorjahr 432 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgenommen. Billa beschäftigt damit aktuell mehr als 20.000 Menschen und betreibt 1.104 Filialen.

Ein wichtiges Thema der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft ist bei Billa laut eigenen Angaben die Regionalität. So verweist man stolz auf rund 370 österreichische Produzenten, deren Waren man im Sortiment führt. "Zudem werden wir in unseren Filialen ab Mitte 2020 Frischfleisch nur mehr aus österreichischer Erzeugung anbieten", betont Billa-Vorstand Elke Wilgmann.

In dem Kurzresümee über das Jahr 2019 verweist Billa aber auch darauf, im Vorjahr Lebensmittel, die man nicht verkaufen konnte, die aber noch beste Qualität aufwiesen, im Wert von 16,5 Millionen Euro an gemeinnützige Einrichtungen gespendet zu haben. Hinzu kamen (Geld)spenden in der Gesamthöhe von rund 400.000 Euro an karitative Initiativen.


stats