Rewe International/Caritas: Unterstützung für...
 
Rewe International/Caritas

Unterstützung für pflegebedürftige Menschen

Caritas/Daniel Mikkelsen
 v. l. n. r.: Michael Schwarz (Mitarbeiter der Caritas Pflege Zuhause Mödling), Inga Kovarovics (BIPA Filialmitarbeiterin), Thomas Lichtblau (BIPA Geschäftsführer), Klaus Schwertner (Generalsekretär Caritas Erzdiözese Wien) beim Pflege-Beratertag.
v. l. n. r.: Michael Schwarz (Mitarbeiter der Caritas Pflege Zuhause Mödling), Inga Kovarovics (BIPA Filialmitarbeiterin), Thomas Lichtblau (BIPA Geschäftsführer), Klaus Schwertner (Generalsekretär Caritas Erzdiözese Wien) beim Pflege-Beratertag.

Bipa und Caritas starten gemeinsam das Pilotprojekt für einen Pflege-Beratungstag.

Caritas Wien Generalsekretär Klaus Schwertner und Bipa-Geschäftsführer Thomas Lichtblau stellten gestern das Konzept eines gemeinsamen Pflege-Beratungstages vor. Dabei sollen pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen in ausgewählten Bipa-Filialien eine rasche, niederschwellige und unbürokratische Beratung von Pflegeexperten der Caritas bekommen. Im Mittelpunkt steht die Beantwortung von Fragen wie, welche Hilfsmittel, Pflege- und Entlastungsangebote oder Anlaufstellen für Angehöroge es gibt. Der erste Pflege-Beratertag fand am Donnerstag in 12 Filialen in Wien und Niederösterreich statt. "Wir sind sehr froh, mit BIPA einen Partner zu haben, dem das Zukunftsthema Pflege und die unkomplizierte Hilfestellung ein wichtiges Anliegen ist. Gemeinsam können wir noch mehr Hilfe ermöglichen und die Lebenssituation von pflegebedürftigen Menschen und deren Familien ganz konkret verbessern. Klar ist: Pflege gehört zum Leben", so Schwertner.

Zusätzlich bietet Bipa seit kurzem ein Sortiment an Pflegehilfsmitteln zur Körperpflege, selbstständigeren Lebensführung, Linderung von Beschwerden sowie zur Erleichterung der Pflege Zuhause an. "BIPA schafft mit seinem Angebot im Bereich der Alten- und Krankenpflege bewusst eine Ergänzung zum stationären Fachhandel sowie eine deutliche Entlastung. Die Auswahl und Lieferung der Produkte spart Betroffenen wertvolle Zeit und lange Wege, denn neben dem Einkauf von Pflegehilfsmitteln kann mit einem Schritt auch der Bedarf nach Hygiene, Kosmetik-und Haushaltsartikeln – in der Filiale vor Ort oder online mit wenigen Klicks – erledigt werden", erklärt Lichtblau.
stats