Rewe International/Vertical Field: Erste vert...
 
Rewe International/Vertical Field

Erste vertikale Ernte eingefahren

Billa/Harson
Ida Schindler (Billa Junior Projekt- und Prozessmanagerin Obst & Gemüse) und Michael Eichinger (Billa Gruppenleiter Obst & Gemüse) präsentieren die frischen Ernteerträge im Billa Plus Markt in der Wienerberg Straße 27 in 1100 Wien.
Ida Schindler (Billa Junior Projekt- und Prozessmanagerin Obst & Gemüse) und Michael Eichinger (Billa Gruppenleiter Obst & Gemüse) präsentieren die frischen Ernteerträge im Billa Plus Markt in der Wienerberg Straße 27 in 1100 Wien.

Petersilie, Basilikum, Koriander, Eichblattsalat sowie Lollo Salat - angebaut in einem Schiffscontainer direkt am Kundenparkplatz - sind ab sofort in der Billa-Plus-Filiale in der Wienerberg Straße 27 in 1100 Wien zu Preisen von 1,99 bis 2,49 Euro erhältlich.

"Wir freuen uns über den Erfolg dieses Projekts und sind stolz auf die erste Ernte. Unsere Kräuter und Salate sind so frisch wie aus dem eigenen Garten - der Weg vom Container vor unserem Markt bis ins Regal umfasst nur wenige Meter", erklärt Billa-Vertriebsdirektor Eric Scharnitz. Gleich beim Eingang der Billa-Plus-Filiale in der Wienerbergstraße 27 in 1100 Wien sind am Beginn der Obst- und Gemüseabteilung die mittels Vertical Farming gezogenen Kräuter und Salate prominent positioniert. Ein Stück Eichblattsalat sowie Lollo Salat - angeboten übrigens inklusive Wurzel und Erdwürfel - kostet 1,99 Euro. Ein Stück Petersilie, Basilikum oder Koriander schlägt mit 2,49 Euro zu Buche, wobei gesagt werden muss, dass die Mengeneinheiten klar kleiner sind als bei herkömmlicher Ware üblich.

Stefan Pirker

Bei der Bewerbung der vom israelischen Agrartechnikunternehmen Vertical Field angebauten Produkte hebt Billa Plus die drei Attribute "vor Ort gewachsen", "frisch geerntet" und "ohne chemische Pestizide" hervor. Zudem erwähnt man, dass Vertical Farming 90 Prozent weniger Land- und Wasserverbrauch bewirkt als herkömmliche Anbautechniken. 

Bei Erfolg dieses Vertical Farming Pilotprojekts in Wien-Favoriten wollen Billa und Vertical Field weitere zu Gewächshäusern umgebaute Container vor ausgewählten Billa-Plus-Märkten aufstellen. 



stats