Rewe Group: Rewe tritt bei Investitionen auf ...
 
Rewe Group

Rewe tritt bei Investitionen auf Bremse

Rewe Group
Rewe-Boss Alain Caparros © Rewe Group
Rewe-Boss Alain Caparros © Rewe Group

Wie die Online-Ausgabe der deutschen Lebensmittelzeitung LZ berichtet, hat Rewe-Boss Alain Caparros auf der am Dienstag stattgefundenen Bilanz-Pressekonferenz bekannt gegeben, die Investitionen, die 2009 noch 1,9 Mrd. Euro betrugen, heuer um 800 Mio Euro auf 1,1 Mrd. Euro zurückzufahren.

Caparros setzt auf Konsolidierung und will die Expansion im Supermarktgeschäft drosseln.

2009 konnte die Rewe Group ihren Gesamtaußenumsatz um 2,7 Prozent auf den neuen Höchststand von 50,9 Mrd. Euro steigern, am deutschen Markt legte sie um 3,4 Prozent auf 34,9 Mrd. Euro zu. Die Anzahl der belieferten Märkte wuchs um 731 (5 Prozent) auf europaweit 15.445, die Mitarbeiteranzahl ist um 2,1 Prozent auf 326.000 gestiegen.

Zudem ist die Rewe Group erfolgreich in das Jahr 2010 gestartet. Im ersten Quartal konnte der Konzern den Umsatz im In- und Ausland um insgesamt 3,4 Prozent auf 8,9 Mrd. Euro steigern. "Trotz aller Unwägbarkeiten blickt die Rewe Group verhalten optimistisch auf die zweite Jahreshälfte. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit unserer konsequenten Kundenorientierung und den leistungsfähigen Konzepten unserer Supermärkte und Discounter auch 2010 erfolgreich gestalten", so Caparros.
stats