Rewe International AG: Rewe übergibt 300.000 ...
 
Rewe International AG

Rewe übergibt 300.000 Euro an die Caritas

APA-OTS / Denk / Rewe International AG
Scheckübergabe im Billa Corso Herrnhuterhaus: Frank Hensel (r.) übergibt den Scheck über 300.000 Euro an Caritas-Präsident Franz Küberl. © APA-OTS / Denk / Rewe International AG
Scheckübergabe im Billa Corso Herrnhuterhaus: Frank Hensel (r.) übergibt den Scheck über 300.000 Euro an Caritas-Präsident Franz Küberl. © APA-OTS / Denk / Rewe International AG

Am 18. März übergab Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG, Frank Hensel, einen Scheck im Wert von 300.000 Euro an Caritas-Präsident Franz Küberl.

Der Betrag fließt in die beiden Jugendbeschäftigungsprojekte hke (in Wien) und tagwerk (in Graz) sowie in ein Sozialzentrum für Erntehelfer in Südspanien.

"Im südspanischen Erdbeerland rund um Palos de la Frontera müssen viele afrikanische Tagelöhner oft unter menschenunwürdigen Bedingungen leben. Dort ermöglicht Rewe Group den Betrieb eines Sozialzentrums mit Beratungsangeboten, Waschanlagen, Internetzugang usw. Zusätzlich können die Wanderarbeiter, vorwiegend aus Afrika südlich der Sahara, durch Spanisch und Computerkurse ihre Zukunftschancen erhöhen. Über 1.200 Menschen erfahren pro Jahr so Hilfe und Unterstützung", freut sich Caritas-Präsident Franz Küberl.

In Österreich wiederum erhalten junge, benachteiligte Menschen mit der Herstellung von trendigen Taschen aus alten LKW-Planen oder anderen kreativen Erzeugnissen die Chance auf einen Job. Küber dazul: "Insgesamt stehen in den beiden Projekten in Wien und Graz 46 Arbeitsplätze zur Verfügung. Auch hier bekommen benachteiligte Menschen die Chance auf Zukunft."

Im Zuge der Rewe Group-Nachhaltigkeitsstrategie wurde 2010 in Kooperation mit der Caritas und Global 2000 ein System zur Nachhaltigkeits-Bewertung von Obst und Gemüse entwickelt. Mit dem Pro Planet Label werden seither solche Produkte gekennzeichnet, welche die Umwelt und Gesellschaft während ihrer Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung deutlich weniger belasten.

"Mit Pro Planet wollen wir den Konsumenten neue Impulse für einen umwelt- und sozial-verträglichen Konsum geben und Produkte mit nachhaltigem Mehrwert forcieren. Die Caritas steht uns in der Entwicklung und Durchführung mit ihrer Expertise in sozialen Fragen maßgeblich zur Seite. Nun können auch Menschen von der Zusammenarbeit profitieren, die Hilfe dringend benötigen", begründet Frank Hensel das Engagement.
stats