RWA/Lagerhaus: Fusion im Weinviertel
 
RWA/Lagerhaus

Fusion im Weinviertel

LH Weinviertel NO
Die Führungsriege der neuen Raiffeisen-Lagerhaus Weinviertel Ost eGen: Obmann-Stellvertreter Josef Weiß, Obmann Adolf Mechtler, Aufsichtsrat-Vorsitzender Ernst Fradinger sowie die Geschäftsführer Alfred Hiller und Reinhard Bauer
Die Führungsriege der neuen Raiffeisen-Lagerhaus Weinviertel Ost eGen: Obmann-Stellvertreter Josef Weiß, Obmann Adolf Mechtler, Aufsichtsrat-Vorsitzender Ernst Fradinger sowie die Geschäftsführer Alfred Hiller und Reinhard Bauer

Aus den Lagerhaus-Genossenschaften Weinviertel Mitte und Weinviertel Nordost wird Raiffeisen-Lagerhaus Weinviertel Ost eGen.

Wie bei den Generalversammlungen am 1. beziehungsweise 2. September 2020 beschlossen, fusionieren die Lagerhaus-Genossenschaften Weinviertel Mitte und Weinviertel Nordost und firmieren künftig unter dem Namen Raiffeisen-Lagerhaus Weinviertel Ost eGen. Mit dem Zusammenschluss sollen Wachstumspotenziale und Synergien in Zukunft noch besser genutzt werden. Für die Landwirte würden sich durch den Ausbau der Serviceleistungen und der Verbesserung der Strukturen und Prozesse mehr Synergien bei Einkauf, Logistik und Verwaltung ergeben. 

Obmann der neuen Lagerhaus-Genossenschaft ist Adolf Mechtler. Unterstützt wird er von Stellvertreter Josef Weiß. Die Geschäftsführung übernehmen Alfred Hiller und Reinhard Bauer, während Ernst Fradinger dem Aufsichtsrat vorsitzt. Sie sind ab sofort für die insgesamt 530 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von zuletzt rund 160 Millionen Euro verantwortlich. Die Genossenschaft wird 26 Agrar-Standorte, zwei Weinbaucenter, 37 Tankstellen, sieben Werkstätten, vier Autohäuser, zehn Gewerbebetriebe und vier Bau- und Garten-Märkte umfassen. Raiffeisen-Lagerhaus Weinviertel Ost will damit als Partner von 82.000 Menschen und 46 Gemeinden im Genossenschaftsgebiet die Serviceleistungen weiter ausbauen und die Weichen für zukunftsweisende Investitionen stellen. 

stats