StoreMe: Selfstorage-Startup startet in Münch...
 
StoreMe

Selfstorage-Startup startet in München

V.l.n.r. Storebox CEO Johannes Braith, Stefan Finkler, Magdalena Mathoi und Daniel Einy. ©
V.l.n.r. Storebox CEO Johannes Braith, Stefan Finkler, Magdalena Mathoi und Daniel Einy. ©

Das Wiener Unternehmen StoreMe erweitert seine Franchise-Partner und expandiert jetzt in die bayrische Landeshauptstadt.

Das Startup StoreMe hat zwei Franchise-Partner für München an Bord holen können: Daniel Einy und Stefan Finkler werden das Produkt Storebox, bei dem Unternehmen als auch Privatpersonen kleine Lagerplätze buchen können, an rund zehn Standorten bis 2020 in München etablieren. Kunden können dabei rund um die Uhr auf die Lager zugreifen, durch Sensoren werden Temperatur, Luftfeuchtigkeit und alle Zutrittsaktivitäten gemessen. Der gesamte Prozess bis zur Buchung wird dabei digital über die Webseite beziehungsweise die mobile Applikation von Storebox abgewickelt.

Darüber hinaus konnte man auch in Wien wachsen. So wurden im vergangenen Monat weitere Standorte am Hauptbahnhof, an der Rossauer Lände und bei der Pilgramgasse eröffnet. Auch in Berlin sind Storeboxen geplant, wie Ferdinand Dietrich, Storebox-CMO, erklärt: „Neben den bevorstehenden Eröffnungen zweier Berliner Storeboxen, werden unsere Münchner-Mietlager den Marktanteil, sowie unsere Bekanntheit weiter ausbauen.“
stats