PayLife/Felber: Semmeln und Brot kontaktlos b...
 
PayLife/Felber

Semmeln und Brot kontaktlos bezahlen

PayLife
© PayLife
© PayLife

Ab Montag, dem 11. Februar 2013, kann man in drei Filialen der Bäckerei Felber sein Frühstück, Weckerl oder Brot kontaktlos „quicken“, also mit Quick, der österreichischen elektronischen Geldbörse, bezahlen.

Im März werden dann alle 45 Felber-Filialen mit den Quick Terminals von PayLife ausgestattet, an denen die Kunden mit Quick kontaktlos oder durch Stecken der Karte bezahlen können.

Für Doris Felber sind Tradition und Innovation kein Widerspruch: "Wir wollen unseren Kunden immer das Beste bieten! Beim Backen bedeutet das für uns, Brot und Gebäck möglichst nach alten, bäuerlichen Methoden für viele Menschen verfügbar zu machen. Das ist uns zuletzt mit dem exklusiven Bio-Waldroggenbrot wieder gelungen. Deshalb bin ich besonders glücklich, dass wir als erster Bäcker und einer der ersten Betriebe Wiens nun auch das komfortable, berührungslose Bezahlen mit Quick von PayLife  als besonderen Service für unsere Kunden einführen können." 

„Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von Felber, ihren Kunden in Zukunft Quick Zahlungen zu ermöglichen. Gerade im Convenience-Bereich und überall da, wo es besonders rasch gehen soll, ist die sekundenschnelle Kontaktlos-Abwicklung ein Riesenvorteil,“ so Peter Neubauer, Vorsitzender der PayLife Geschäftsführung und setzt fort: „Und Quick ist vor allem bei Kleinbetragszahlungen für den Handel das attraktivste, weil günstigste Produkt. So haben alle etwas davon.“

Die neuen Quick Wertkarten sind sogenannte Dual-Interface Karten, das heißt, man kann damit kontaktlos und durch Stecken der Karte bezahlen. Gleich bleibt: Kein PIN Code und keine Unterschrift sind nötig. Die Karten können an allen Bankomaten jederzeit nachgeladen werden bis jeweils 400 Euro.

stats