SES Spar European Shopping Centers: Kunst tri...
 
SES Spar European Shopping Centers

Kunst trifft Umweltbewusstsein im Gerngross

Burn-In/Richard Fischer
Floral Finesse
Floral Finesse

Bis 27. März ist im Atrium des Kaufhaus Gerngross eine Fotokunst-Ausstellung des Künstlers Richard Fischer zur Förderung der Interaktion zwischen zeitgenössischer Kunst und Umweltbewusstsein zu sehen.

"Silent Scream" - so lautet der Titel der Foto-Ausstellung, welche die Galerie Burn-In gemeinsam mit Fotograf Richard Fischer ins Leben gerufen hat und noch bis 27. März im Kaufhaus Gerngross in der Wiener Mariahilfer Straße zu bewundern ist. In den elf ausgestellten Werken zum "Aufschrei floraler Kunst" stellt Fischer den anhaltenden Kreislauf des Lebens durch Aufkeimendes, Formvollendetes und Absterbendes dar. Der Künstler setzt dabei nicht auf das klassisch Schöne, sondern begeistert für die gesamte Bandbreite floraler Eleganz. Die Werke tragen dabei Namen wie Dying Divas, Floral Finsse oder Plants under Pressure. Durch die Aktion soll die Interaktion zwischen moderner Kunst und Umweltbewusstsein gefördert, die wesentlichen Herausforderungen des menschlichen Zeitalters dokumentiert und die Sensibilität für wichtige Themen wie Klimawandel, Artensterben und Umweltverschmutzung geschaffen werden.

"Besonders in Zeiten der Pandemie, in denen die Unterhaltungsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind, ist es schön, unseren Gästen eine Möglichkeit zu bieten, sich inspirieren zu lassen. Gleichzeitig rücken wir das wichtige Thema Umwelt ins Bewusstsein. Mit unserer zentralen Lage an der Mariahilfer Straße bieten wir den optimalen Ausstellungsort für die beeindruckenden Kunstwerke von Richard Fischer", freut sich Gerhard Wohlmacher, Center Manager von Gerngross.
Richard Fischer
Richard Fischer
Burn-In/Richard Fischer
Seit Jahrzehnten schafft der gebürtige Filipino Richard Fischer mit seinen künstlerischen Werken Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Wahrung der Natur. Der Fotograf erhebt seit vielen Jahren seine künstlerische Stimme für florale Schönheiten, die teilweise vom Aussterben bedroht sind. Durch digitale Transformation sowie Experimenten mit Tiefenschärfe und Lichtmalerei, gelingt es Fischer, die Kraft der Einfachheit zu entfalten und diese ausdrucksstark zu inszenieren. Fischers unnachahmlichen Blumenfotografien haben ihm anerkennende Ausstellungen in der ganzen Welt ermöglicht – in Paris, London und Tokio, im Palais des Nations in Genf und in enger Kooperation mit der renommierten Chinesischen Kunstakademie im Ningbo Museum of Art. Richard Fischers Fotografien sind auf dem Kunstfotomarkt begehrte Sammlerstücke. Zudem erscheinen jährlich Kalender mit seinen Blumenbildern.
stats