Lekkerland Österreich: Snack’n’Smooth
 
Lekkerland Österreich

Snack’n’Smooth

Marc-Antonio Manuguerra
Lekkerland-Österreich-GF Emmanuel Fink © Marc-Antonio Manuguerra
Lekkerland-Österreich-GF Emmanuel Fink © Marc-Antonio Manuguerra

Lekkerland meldet eine positive Resonanz auf seine neuen Frische-Angebote rund um Smoothie, Burger, Pizza und Co. am Point of Sale.

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass Lekkerland Österreich einen Foodservice-Manager beschäftigt,  Christoph Fank. Er und seine Sales-Crew haben den Wachstumsbereich der Foodservice-Lösungen und Gastronomiekonzepte bei Lekkerland Österreich aufgebaut. Man setzt jetzt auf trendige, neue Produkte, platzsparende und umsatzrelevante Bistro-Konzepte für Shops – unter Berücksichtigung des sich immer mehr verfestigenden Trends zum Ernährungsbewusstsein. Da gibt es einerseits ein bewährtes System wie etwa das Lekkerland-Kaffeekonzept oder auch den „kleinsten Backshop der Welt“, der nicht größer als ein normaler Kühlschrank ist. Andererseits will man Trendsetter im Bistro-Bereich sein und neue Wege eröffnen: frisch zubereitete Smoothies als erfrischende Energiebündel, saftige Burger, aber auch knusprige Pizzen für unterwegs. Die Lekkerland-Kunden bekommen alles aus einer Hand – inklusive Lieferung der notwendigen Geräte. Die Smoothies laufen unter der neuen Frische-Dachmarke „Go Fresh“ im praktischen Zubereitungspaket mit tiefgefrorenen Früchten bzw. Gemüse, Multiblender und Fruchtsaft. Praktisch jeder Shop könnte dieses Konzept gewinnbringend und schnell umsetzen.
stats