Spar: Altspeiseöl zurückbringen und Geld kass...
 
Spar

Altspeiseöl zurückbringen und Geld kassieren

Spar/gleissfoto
V.l.n.r.: Paul Bacher (Spar-Geschäftsführer für Kärnten und Osttirol), Kärntens Umweltlandesrätin Sara Schaar, Christian Brettner (Interspar-Regionaldirektor) und Daniela Wimmer (E&P UCO-Recycling)
V.l.n.r.: Paul Bacher (Spar-Geschäftsführer für Kärnten und Osttirol), Kärntens Umweltlandesrätin Sara Schaar, Christian Brettner (Interspar-Regionaldirektor) und Daniela Wimmer (E&P UCO-Recycling)

Bei ausgewählten Spar-Standorten in Kärnten kann man nun sein Altspeiseöl abgeben und pro Liter zehn Cent erlösen.

Altspeiseöl ist ein wichtiger Rohstoff für die Bio-Diesel-Produktion, der achtlos in den Abfluss gekippt nicht nur verloren geht, sondern auch großen Schaden im Kanalsystem anrichten kann. Mit dieser Thematik beschäftigte sich das österreichische Start-up E&P UCO-Recycling intensiv - UCO steht dabei für Used Cooking Oil - und entwickelte ein weltweit patentiertes Sammelsystem für Altspeiseöl in Haushalten. Konkret besteht dieses aus einer dicht verschlossenen Dose mit einem Fassungsvolumen von einem Liter, mit dem man zu Hause geruchsneutral Altspeiseöl sammeln kann. Ist die Dose voll, kann man sie bei aktuell 16 Spar-Standorten in Kärnten entleeren. In diesen Geschäften stehen UCO-Sammelautomaten, in die man das Altspeiseöl leert und anschließend die Start-Taste am Display drückt. Danach setzt ein Reinigungsprozess ein, in dem Schmutz und Wasser vom Altspeiseöl abgesondert werden. Pro Liter reinem Altspeiseöl erhält man schließlich einen Vergütungsbon im Wert von zehn Cent. "Der ganze Ablauf dauert rund eine halbe Minute und die Sammeldose wird zum Schutz der Umwelt nicht weggeworfen, sondern nach dem Entleeren wiederverwendet", erklärt Paul Pacher, Spar-Geschäftsführer von Kärnten und Osttirol.

Laut Umwelt-Landesrätin Sara Schaar beträgt die Sammelrate von Altspeiseöl in Kärnten derzeit rund 0,4 Kilogramm pro Einwohner. Als Potenzial wurde etwa ein Kilogramm pro Einwohner und Jahr errechnet. "Luft nach oben ist also gegeben. Durch die sofortige monetäre Vergütung an den Automaten wird noch dazu ein Anreiz für nachhaltige Entsorgung von Altspeiseöl geschaffen", so Schaar. 
Standorte der Automaten

An folgenden Kärntner Spar-Standorten wurden bereits Sammelautomaten aufgestellt:

  • Spar Supermarkt Hermagor Bahnhofstraße
  • Eurospar Feldkirchen
  • Eurospar Ferlach
  • Eurospar Klagenfurt Villacherstraße
  • Eurospar Klagenfurt Waidmannsdorferstraße
  • Eurospar Klagenfurt Welzenegger Straße
  • Eurospar Radenthein
  • Eurospar St. Veit
  • Eurospar Velden
  • Eurospar Viktring
  • Eurospar Völkermarkt
  • Eurospar Wolfsberg
  • Interspar Klagenfurt Durchlaßstraße
  • Interspar Klagenfurt Rosentalerstraße
  • Interspar St. Veit
  • Interspar Villach Ringmauergasse
stats