Spar: Eurospar Gänserndorf wird zu Interspar
 
Spar

Eurospar Gänserndorf wird zu Interspar

Interspar/KBIA
Eine Visualisierung des zukünftigen Interspar-Hypermarkts in Gänserndorf
Eine Visualisierung des zukünftigen Interspar-Hypermarkts in Gänserndorf

Aus aktuell 1.810 Quadratmetern Verkaufsfläche werden ab dem Frühling 2023 insgesamt 2.700 Quadratmeter.

Seit nunmehr 26 Jahren ist Eurospar in der Bodenzeile der niederösterreichischen Bezirkshauptstadt Gänserndorf präsent. Der mittlerweile in die Jahre gekommene Standort wird nun nicht nur erneuert, sondern auch erweitert, wobei folgender Zeitplan aufgestellt wurde: Bis Freitag, 4. März 2022, steht der Eurospar in seiner gewohnten Form zur Verfügung und schließt danach. Mit 7. März 2022 eröffnet dann ein 560 Quadratmeter kleiner Interspar-Markt im gleich daneben befindlichen ehemaligen "Jello" Schuhmarkt. Gleichzeitig beginnt Abschnitt 1 der Bauarbeiten, sodass im Frühling 2023 der neue Interspar-Hypermarkt aufsperren kann. In der zweiten Bauphase wird schließlich das Interspar-Restaurant errichtet. Die Gesamteröffnung soll dann im Sommer 2023 stattfinden.

"Alle Mitarbeitenden des Eurospar-Supermarkt werden in den Interspar-Hypermarkt übernommen. Zusätzlich stellen wir rund 50 Personen ein. Insgesamt werden etwa 145 Mitarbeitende bei Interspar einen modernen Arbeitsplatz haben", erklärt Interspar Österreich Geschäftsführer Johannes Holzleitner.

Bei der Errichtung des Gebäudes auf dem aktuellen Eurospar-Areal und auf benachbarten Grundstücken arbeitet Interspar mit etablierten Partnern, wie etwa das Architekturbüro KBIA Kulmus Bügelmayer, sowie zahlreichen regionalen Firmen zusammen.
stats