Spar Ungarn: Spar-Kauffrau eröffnet Geschäft ...
 
Spar Ungarn

Spar-Kauffrau eröffnet Geschäft in Budapest

Spar Ungarn
© Spar Ungarn
© Spar Ungarn

Während in Österreich rund die Hälfte der 1.500 Spar-Standorte von selbstständigen Unternehmen geführt werden, gibt es in Ungarn zurzeit zwar erst sechs Franchise-Geschäfte, doch diese Zahl soll sich in den nächsten Jahren laufend erhöhen.

Im September 2012 eröffnete Márton Wittner in Mór Ungarns erstes von einem Kaufmann geführte Spar-Geschäft. Mittlerweile gab es fünf weitere Eröffnungen, wobei am 18. Juli Kauffrau Tünde Csörgö den ersten selbstständig geführten Spar-Markt in der Hauptstadt Budapest aufmachte. Das Geschäft, untergebracht in einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, hat eine Verkaufsfläche von 360 m2. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 6.30 bis 21.30 Uhr, Samstag von 8.00 bis 21.00 Uhr und Sonntag von 8.00 bis 20.00 Uhr.
Die zur Austrian Spar International AG (Aspiag) gehörende ungarische Tochter ist zurzeit aktiv auf der Suche nach neuen Franchise-Nehmern. Gebremst werden die Expansionsbestrebungen jedoch durch ein neues ungarisches Gesetz, demnach die Kassensysteme aller neu eröffnenden Geschäfte per Online-Verbindung mit der Steuerbehörde verbunden sein müssen. Da die entsprechenden Übertragungseinrichtungen jedoch noch nicht erhältlich sind, gelangt der Roll-out des Spar-Kaufleute-Netzes derzeit etwas ins Stocken.

-
stats