Spar Österreich: Spar forciert Wiener Nahvers...
 
Spar Österreich

Spar forciert Wiener Nahversorgung

Spar/Johannes Brunnbauer
Die Wiener Spar-Grätzel-Kaufleute v. l. n. r.: Kaufmann Duje Certa, Kauffrau Monica Pasca, Spar Geschäftsführer für Wien, Niederösterreich und nördl. Burgenland Alois Huber, Spar-Vorstandsvorsitzender Fritz Poppmeier, Finanz- und Wirtschaftsstadtrat KR Peter Hanke, Stellv.-Spar-Vorstandsvorsitzender KR Hans K. Reisch, Kauffrau Divna Corcokovic, Kaufmann Rudi Savic.
Die Wiener Spar-Grätzel-Kaufleute v. l. n. r.: Kaufmann Duje Certa, Kauffrau Monica Pasca, Spar Geschäftsführer für Wien, Niederösterreich und nördl. Burgenland Alois Huber, Spar-Vorstandsvorsitzender Fritz Poppmeier, Finanz- und Wirtschaftsstadtrat KR Peter Hanke, Stellv.-Spar-Vorstandsvorsitzender KR Hans K. Reisch, Kauffrau Divna Corcokovic, Kaufmann Rudi Savic.

Eine angepasste Nahversorgung ist nicht nur für die Lebensqualität am Land, sondern auch für jene in der Großstadt wichtig, wie Spar Österreich betont und präsentiert bei der Jahrestagung der Spar-Kaufleute zwei Konzepte.

Was am Land die Ortskernbelebung ist, ist in Wien die "Grätzl-Belebung" - also die Aufwertung kleiner innerstädtischer Einheiten, abseits des Großstadttrubels. Zu dieser Aufgabe möchte auch Spar verstärkt einen Beitrag leisten und stellt bei der Kaufleutetagung in Wien Konzepte vor, wie das gelingen kann. "Als größter österreichischer Nahversorger möchten wir gerne Teil dieser Stadt-Entwicklung sein. Unsere selbstständigen Spar-Kaufleute sind dafür genau die Richtigen. Sie bieten ein dem jeweiligen Standort und der Grätzel-Bevölkerung angepasstes Sortiment, modernes Service und sind lebendige Treffpunkte", sagt dazu Spar-Vorstandsvorsitzender Fritz Poppmeier. Passend dazu präsentiert Spar die sogenannten "Grätzl-Kaufleute". 2018 war Duje Certa mit seiner Filiale in der Laaer-Berg-Straße im 10. Bezirk der erste Spar-Kaufmann, der sich in Wien selbstständig machte. 2020 folgte Monika Pasca als erste Spar-Kauffrau in der Geiselbergstraße im 11. Bezirk. Heute gibt es sieben von selbstständigen Kaufleuten geführte Filialen in der Bundeshauptstadt, zwei weitere folgen demnächst.
Spar-Kaufleute in Wien
  • Hilfeeinr. d. Caritas d. Erz. Wien - Quellenstraße 185, 1100 Wien
  • Hilfeeinr. d. Caritas d. Erz. Wien - Davidgasse 79-81, 1100 Wien
  • Duje Certa - Laaer Berg Straße 67-69, 1100 Wien
  • Cibaria - Geringergasse 20, 1110 Wien
  • Monica Pasca - Geiselbergstraße 49, 1110 Wien
  • Rodoljub Savic- Kaiserstraße 71, 1070 Wien
  • Divan Corcokovic - Perfektastraße 45, 1230 Wien


Während man am Land als Kaufmann schnell zu einer Institution werden kann, zur Personifikation des Wortes "Einkaufen", zu dem Nahversorger schlechthin, ist die Wahrnehmung des Kaufmanns in Wien differenzierter. "Man wird nicht in Wien, in der Großstadt als Kaufmann wahrgenommen, sondern im Grätzl. Wir definieren uns über die Kundenschicht, die täglich zu uns kommt", erklärte Certa in einem Gespräch mit den Kaufleuten in Wien (CASH, Oktober 2020), betont aber gleichzeitig, dass die Wahrnehmung als Einzelhändler nicht oberste Priorität hat: "In meinem Grätzl kann ich vieles bewirken, aber es muss nicht unbedingt nach außen getragen werden. Die Kunden merken von selbst, dass die Filiale anders ist". So definieren sich die Spar Kaufleute in Wien über ein kundenorientiertes Produktportfolio, sei es durch bestimmte Angebote zum Beispiel aus dem Bereich Ethno-Food, besondere Spezialitäten wie Torten oder andere Services. "Mein Fokus ist der Wunsch meiner Kunden. Ich reagiere auf ihre Anfragen und passe mein Sortiment dementsprechend an. Gerade in diesem Bereich kann ich als Einzelhändler mehr bewirken als ein Marktleiter", erzählte Pasca. Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke freut sich über das Engagement von Spar. "Die Stadt Wien ist dankbar für die engagierten Spar-Kaufleute. Unsere ambitionierten Pläne und Investitionen für die Zukunft unserer Grätzl brauchen verlässliche Partner vor Ort. Spar steht für ein vielfältiges, qualitatives Angebot in der Nahversorgung und Berufsausbildung auf höchstem Niveau."

Weiterentwicklung von Spar Gourmet

Neben dem Fokus auf die Kaufleute wird es auch eine Erneuerung von Spar Gourmet geben. 39 Märkte gibt es aktuell in Wien. Bereits jetzt haben sich einige von ihnen auf besondere Sortimente spezialisiert. So gibt es in der Silbergasse (19. Bezirk) beispielsweise frische Austern, im Spar-Gourmet in der Neubaugasse (7. Bezirk) wird "vegan" ganz großgeschrieben und am Schwarzenbergplatz (1. Bezirk) werden Sushi und Bowles direkt im Markt frisch zubereitet. Nun wurde zusätzlich ein neu gestaltetes flexibles Ladenkonzept entwickelt, um nach eigenen Angaben noch mehr auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Einen ersten Eindruck, wie das ganze aussehen soll, bekommt man allerdings erst am 20. Oktober, da wird der neu gestaltete Spar Gourmet am Fleischmarkt im 1. Bezirk eröffnet.
stats