Spar AG/Ahold: Spar Tschechien soll an Ahold ...
 
Spar AG/Ahold

Spar Tschechien soll an Ahold verkauft werden

Spar Tschechien
Spar zeiht sich aus Tschechien zurück und verkauft die Standorte an Ahold. ©Spar Tschechien
Spar zeiht sich aus Tschechien zurück und verkauft die Standorte an Ahold. ©Spar Tschechien

Die österreichische Spar AG verkauft ihr Tochterunternehmen Spar Česká obchodní společnost s.r.o. vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörde an die niederländische Handelsfirma Koninklijke Ahold NV.

Als einer der weltweit größten Supermarkt-Betreiber will Ahold die Spar- und Interspar-Märkte in Tschechien in sein bereits bestehendes Ladennetz eingliedern und weiterbetreiben. Auch alle 4.684 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen von Ahold übernommen werden.

Spar war seit 1996 in Tschechien tätig und betrieb zuletzt rund 50 Spar- und Interspar-Standorte. 2013 belief sich der Bruttoverkaufsumsatz auf 539,4 Mio. Euro. Mag. Rudolf Staudinger, der für das Auslandsgeschäft zuständige Spar-Vorstand begründet den Verkauf in einer Aussendung des Unternehmens wie folgt: "Unsere Unternehmensstrategie ist, in jedem von uns bearbeiteten Land eine nachhaltig verteidigungsfähige Marktposition aufzubauen. Wir mussten feststellen, dass sich dies in Tschechien nicht realisieren lässt und wir werden uns auf andere Märkte, wie Italien, Ungarn, Slowenien und Kroatien konzentrieren. Daher ziehen wir uns aus Tschechien zurück. Wir freuen uns, das Unternehmen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vertrauensvolle Hände übergeben zu können."

Ahold-CEO Dick Boer meint in derselben Aussendung: "Der Kauf von Spar in Tschechien ist ein wichtiger strategischer Schritt und stellt eine neue Phase für Ahold in Tschechien dar. Der Kauf erlaubt uns zwei Unternehmen, die eine natürliche Beziehung haben und sich beide auf Qualität und Werte fokussieren, zu verbinden um ein besserer Einkaufsort für unsere Kunden zu werden. Der Kauf wird unserer großen Anzahl an lokalen Lieferanten Zugang zu einem noch größeren Markt gewähren. Ich freue mich, unsere Partner in der neuen Firma willkommen zu heißen."

Die Spar Holding AG betreibt in Tschechien auch noch 27 Hervis-Standorte und mit dem Europark Prag ein großes Shopping-Center. Diese Standorte werden wie bisher vom Spar-Konzern weitergeführt und sind vom Deal nicht betroffen.  
stats