Spar/Doppler: Spar und Doppler machen weiter
 
Spar/Doppler

Spar und Doppler machen weiter

Spar/Neumayr
Sitzend: Franz Joseph Doppler (Geschäftsführender Eigentümer Doppler Mineralöle, li.), Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel; stehend: Bernd Zierhut (Geschäftsführer Doppler Mineralöle, li), Spar-Vorstandsdirektor Mag. Friedrich Poppmeier © Spar/Neumayr
Sitzend: Franz Joseph Doppler (Geschäftsführender Eigentümer Doppler Mineralöle, li.), Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel; stehend: Bernd Zierhut (Geschäftsführer Doppler Mineralöle, li), Spar-Vorstandsdirektor Mag. Friedrich Poppmeier © Spar/Neumayr

Die Kooperation zwischen Lebensmittelhändler und Tankstellenbetreiber ist so erfolgreich, dass man sie nun bis 2030 verlängert hat.

Bis zum Jahr 2030, um insgesamt zehn Jahre, verlängern die österreichischen Familienunternehmen Spar Österreich und Doppler Mineralöle die äußerst erfolgreiche Kooperation rund um die Spar-express-Tankstellenshops. Zudem wird „Spar express“ künftig der einzige Shoppartner an den von Doppler betriebenen Turmöl- und BP-Tankstellen sein. Die bestehenden 15 Nah&Frisch-punkt-Standorte werden ab 2020 zu „Spar express“ umgebaut. Aktuell werden 50 Spar-express-Tankstellenshops in Österreich geführt. Für das Jahr 2019 sind weitere neue Standorte in Amstetten und Wels geplant.

„Die Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen Spar und Doppler sowie die Expansion um 15 Standorte zeigen, dass wir mit unserem Ladenkonzept am Puls der Zeit liegen und zu 100 Prozent die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden erkannt haben“ erklärt Spar-Vorstandsdirektor Mag. Friedrich Poppmeier. Auch Doppler-Geschäftsführer Dr. Bernd Zierhut ist über die Verlängerung der Zusammenarbeit erfreut: „Wir wollen einen gemeinsamen erfolgreichen Weg weiter beschreiten und die Qualitätsführerschaft im österreichischen Tankstellenmarkt mit stetigem Wachstum im Bereich Treibstoffe und Nahversorgung weiter fortsetzen.“
stats