Hervis: Stabile Umsätze im Jahr 2013
 
Hervis

Stabile Umsätze im Jahr 2013

Hervis
v.l.: Hans K. Reisch und Alfred Eichblatt. ©Hervis
v.l.: Hans K. Reisch und Alfred Eichblatt. ©Hervis

Gemeinsam mit Spar-Holding-AG-Vorstand Hans K. Reisch präsentierte Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt die Zahlen des Jahres 2013.

Der Umsatz der Sporthandelskette verzeichnete einen leichten Rückgang von 3,4 Prozent auf 424 Mio. Euro. Währungsschwankungen und temporäre Filialschließungen seien dafür die Hauptursache, so Eichblatt und generell bereite Hervis der Spar Holding AG große Freude, betonte Reisch. Und das nicht zuletzt deshalb, weil Hervis konstant positive Ergebnisse zum Konzern beisteuere. 2013 habe man rund 10 Milionen Euro EGT erreicht. Von Jänner bis Mai 2014 habe man laut Eichblatt trotz eines viel zu warmen Jänners ein leichtes Umsatzplus erreicht und rechne heuer zumindest mit ähnlichen Zahlen wie im Vorjahr.

Hervis betrieb per Ende 2013 knapp 180 Filialen, 82 davon in Österreich, und beschäftigt gesamt rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - über 160 sind Lehrlinge in Ausbildung. 2013 hat Hervis kräftig in den Multichannel-Ausbau investiert und europaweit 100 Filialen zu Multichannel-Stores gemacht. Heuer soll die Umstellung in allen Filialen abgeschlossen werden.

Einkaufs-Joint-Venture STMI expandiert



Auch das von Hervis initiierte Einkaufs-Joint-Venture STMI baut seine Stellung für internationale Einkaufsverhandlungen weiter aus: Letzter Neuzugang ist mit der schweizerischen Sport XX eine Migros-Tochter. Insgesamt arbeitet STMI jetzt für über 1.300 Sporthandelsstandorte in 24 Ländern weltweit, 12 davon in Europa, und machte einen Sprung auf zwei Mrd. Euro Umsatzvolumen.

Die Umwälzungen im österreichischen Sporthandel (Stichwort: Übernahme von Sport Eybl/Sport Experts durch die britische Sports Direct-Gruppe) sieht Hervis als große Chance und will mit zahlreichen strategischen Schritten auf die geänderte Situation und damit auf die neuen Kundenbedürfnisse reagieren. Dabei wolle man weiterhin auf seine Stärken setzen - große Markenvielfalt, Top-Beratung, sehr gute Erreichbarkeit und bestes Preis-Leistungsverhältnis.

Neue Filialen und Lehrlingsoffensive



Für 2014 sind bis zu zehn neue Standorte geplant, davon drei in Österreich. Ein Highlight wird die Eröffnung des Shops im Einkaufszentrum Wien Hauptbahnhof, der eine neue Generation von Multichannel zeigen wird. Ein neues Skiverleih-Konzept, mit dem Hervis im Winter 2014/15 stark expandieren wird, ist in finaler Vorbereitung. Derzeit läuft zudem eine Lehrlingsoffensive, bei der 100 zusätzliche Lehrlinge aufgenommen werden. Damit bildet Hervis dann insgesamt 250 Lehrlinge aus.
stats