dm drogerie markt: Start für „Natur freikaufe...
 
dm drogerie markt

Start für „Natur freikaufen“ reloaded

-
Birgit Mair-Markart, Geschäftsführerin des Naturschutzbundes und dm Geschäftsführer Harald Bauer vor den vom Naturschutzbund betreuten Wiesen am Wallersee.® dm
Birgit Mair-Markart, Geschäftsführerin des Naturschutzbundes und dm Geschäftsführer Harald Bauer vor den vom Naturschutzbund betreuten Wiesen am Wallersee.® dm

Die 2011 von dm und dem Naturschutzbund ins Leben gerufene Aktion „Natur freikaufen“ geht in die zweite Runde.

Dabei ruft die Drogeriekette ihre Stammkunden dazu auf, Vorteilswelt-Punkte zum Schutz gefährdeter Naturräume zu spenden, um die für die Artenvielfalt so wichtigen Lebensräume langfristig zu sichern. Zwei Monate lang können am dm Vorteilswelt Terminal für 50 Punkte fünf bzw. für 100 Punkte zehn Quadratmeter Naturfläche in Österreich nachhaltig geschützt werden. Zum Dank dürfen sich die Punktespender über eine umweltfreundliche Pfandtasche freuen. 2011 haben sich bereits mehr als 15.000 dm Kunden beteiligt und insgesamt 1,2 Millionen Vorteilswelt Punkte gespendet. Dadurch konnten österreichweit fast 80.000 Qaudratmeter Lebensraum für bedrohte Tiere und Pflanzen für immer gerettet werden. Harald Bauer, Geschäftsführer von dm drogerie markt Österreich, zeigt sich vom Engagement der Kunden begeistert: „In unserem Unternehmensleitbild nehmen wir uns vor, vorbildlich im Umfeld zu wirken und es freut uns außerordentlich, auch unsere Kunden für den Schutz wertvoller Naturflächen gewinnen zu können.“
stats