Hofer/Aldi: Strategietag zum Verpackungsthema
 
Hofer/Aldi

Strategietag zum Verpackungsthema

Hofer
Sackerl oder nicht Sackerl, das ist bei Hofer nicht mehr die Frage © Hofer
Sackerl oder nicht Sackerl, das ist bei Hofer nicht mehr die Frage © Hofer

Wenn man, wie Hofer, Verpackungsmüll reduzieren will, muss man mit allen relevanten Partnern zusammenarbeiten. Deswegen luden Hofer und Aldi ihre Lieferanten zu einem Strategietag.

Der Lebensmitteldiskonter Hofer hat in seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ seine „Verpackungsmission“ vorgestellt, in der ambitionierte Ziele zur Verpackungsreduktion formuliert sind. Damit diese Ziele erreicht werden können, muss man unter anderem mit den Lieferanten kooperieren. Deswegen luden Hofer, Aldi Süd und Aldi Nord am 15. November einige ihrer Lieferanten zu einem gemeinsamen Strategietag in Düsseldorf ein. Mehr als 100 Teilnehmer diskutierten vor dem Hintergrund des neuen Kreislaufwirtschaftspakets Ideen und Herausforderungen auf dem Weg zu nachhaltigeren Verpackungen. Es gab Impulsvorträge über Best-Practice-Beispiele und Workshops zu den Themen „Steigerung der Recyclingfähigkeit“ und „Erhöhung der Materialeffizienz“.

Die Warengruppe, die in Sachen Verpackung besonders sensibel ist, ist Obst und Gemüse. Hier sind die Produktqualität und der Schutz der Lebensmittel vor äußeren Einflüssen besonders zu beachten. Die Herausforderung für Lieferanten und Händler besteht darin, das nicht-nachhaltige Verpackungsmaterial weitestgehend zu reduzieren und gleichzeitig das Angebot an unverpackten Produkten stetig zu erweitern. Bereits jetzt werden durch Maßnahmen wie Natural Branding, die Verwendung von Mehrwegkisten und die Umstellung auf biogene Verpackungen statt Plastik etc. pro Jahr ca. 100 Tonnen Kunststoff und 4.800 Tonnen Karton eingespart. Das Plastiksackerl abzuschaffen war der erste Schritt, es ist bei Hofer bereits seit 2017 Geschichte. Zu den Unternehmens-eigenen Anstrengungen für die Müllvermeidung hat Hofer eine eigene Website eingerichtet, auf der weitere Informationen zu finden sind.
stats