Ströck/MarkenStern: Ströck mit neuen MarkenSt...
 
Ströck/MarkenStern

Ströck mit neuen MarkenStern-Sujets

-

Die Kooperation der Traditionsbäckerei mit der Agentur MarkenStern geht weiter - nun startet die zweite Welle der "Aber echt"-Sujets.

Während im März dieses Jahres die erste Welle in Print und im Radio für Aufsehen sorgte, kreierte MarkenStern-Chefin Alice Nilsson und ihr Team nun zwei neue Print-Sujets für den Meisterbäcker und seine "Aber echt"-Kampagne.

Diesmal geht es um Ballaststoffe. Geschäftsführerin Irene Ströck: "Allgemein bekannt ist die positive Wirkung von Ballaststoffen - vor allem jener aus Getreide - auf den Blutzuckerhaushalt. Sie führen zu einer besseren Sättigung und einer möglichen Gewichtsreduzierung. Dies wiederum wirkt günstig gegen Bluthochdruck und andere ernährungsbedingte Krankheiten.

Ströck-Marketingleiterin Marie-Therese Riebler zu den neuen Sujets: "Zum einen haben wir den Geheim-Tipp, der das kaloririenreduzierte und ballaststoffreiche Einkorn-Dinkelbrrot in den Mittelpunkt rückt und zum anderen Erste Klasse, das sich besonders um die ausgewogene Schuljause in Form des Puten-Dinkel-Vollkornweckerls dreht."

Ziel ist es unter anderem, die Marke Ströck in den Herzen der wiener noch tiefer zu verankern. so sieht man seit Anfang Oktober beide Sujets in ganz in Wien auf City Lights, Plakaten und in Anzeigen. Und: Um die wirkung der Sujets zu verstärken, wurden auch Radio- und Kinospots kreiert, die zum selben Zeitpunkt zu hören bzw. zu sehen sein werden.

Große Freude herrscht auch auf Agenturseite, da durch die neuen Sujets der Markenwert von Ströck weiter verdichtet und das Familienunternehmen auf überaus sympathische Art und Weise ins Rampenlicht gerückt wird.
stats