Taxi 31300: Wenn das Taxi den Einkauf bringt
 
Taxi 31300

Wenn das Taxi den Einkauf bringt

Taxi 3130/Ludwig Schedl
Taxi 31300 bietet ab sofort ein Einkaufsservice beim Nahversorger an.
Taxi 31300 bietet ab sofort ein Einkaufsservice beim Nahversorger an.

Das neue Service des Unternehmens unterstützt vor allem ältere und kranke Menschen beim täglichen einkaufen in der Zeit der Coronakrise.

Und so funktioniert´s: Der Taxilenker holt die Einkaufsliste direkt beim Kunden ab, fährt damit zum nächsten Nahversorger oder Supermarkt, bringt dem Kunden die bestellten Artikel und rechnet den Einkauf ab.

Unkompliziert Besorgungen erledigen

Verrechnet wird eine Fahrt in der Zone 1 (13 Euro) und ein Pauschalbetrag von zehn Euro für die Zeit des Einkaufs. „Wir verstehen uns als Partner der Wiener und möchten sie in diesen herausfordernden Zeiten bestmöglich unterstützen. Deshalb haben wir das Einkaufsservice speziell für die aktuelle Situation entwickelt. Gerade ältere und kranke Menschen, die so wenig wie möglich ihre Wohnung verlassen sollten, um sich nicht anzustecken, möchten wir damit eine unkomplizierte und kostengünstige Möglichkeit bieten, die Besorgungen des täglichen Lebens zu erledigen“, betont Nikolaus Norman, Geschäftsführer von Taxi 31300, und macht gleichzeitig auf die Taxigutschein-Aktion der Stadt Wien aufmerksam. „Die Gutscheine unterstützen die älteren Menschen in unserer Gesellschaft: Sie können diese sowohl für wichtige Fahrten wie einem nicht aufschiebbaren Arzttermin, oder etwa für eine Boten- und Besorgungsfahrt nutzen.“

Maßnahmenpaket

Bereits im März hat das Unternehmen auf die veränderten Lebensbedingungen seiner Kunden reagiert und die Preise für Botenfahrten innerhalb Wiens gesenkt, um möglichst vielen Menschen das dringend benötigte Service zugänglich zu machen. Die Preise wurden dabei um knapp 18 Prozent reduziert. 

stats