Unternehmensgruppe Tengelmann: Tengelmann mit...
 
Unternehmensgruppe Tengelmann

Tengelmann mit neuem Beirat

-
Die Tengelmann-Unternehmenszentrale im deutschen Mülheim an der Ruhr
Die Tengelmann-Unternehmenszentrale im deutschen Mülheim an der Ruhr

Mit Erreichen des 80. Lebensjahres hat Erivan Karl Haub, langjähriger Chef und zuletzt Beiratsvorsitzender der Unternehmensgruppe Tengelmann (Kaiser's, Obi, Kik), seine Funktion im obersten Führungsgremium des Mülheimer Traditionshauses niedergelegt.

Nach zehnjähriger Zugehörigkeit sind zum Jahresende 2012 auch Dr. Rolf E. Ruhfus und Peter Zühlsdorff aus dem Beirat ausgeschieden.

Als neue Beiratsmitglieder sind Alfons Frenk und Dr. Christoph von Grolman berufen worden. „Wir bedanken uns bei den scheidenden Mitgliedern für ihre engagierte Begleitung und freuen uns, dass wir wieder zwei ausgewiesene Experten auf ihrem Fachgebiet für unser 146-jähriges Familienunternehmen gewinnen konnten“, so Karl-Erivan W. Haub und Christian W. E. Haub, Geschäftsführende und persönlich haftende Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann.

Mit Alfons Frenk holt sich Tengelmann einen erfahrenen Handelsfachmann ins Unternehmen. Von Hause aus Wirtschaftsprüfer, war Frenk zuletzt von 2003 bis 2008 Vorstandsvorsitzender der Edeka-Gruppe. Der promovierte Jurist Dr. Christoph von Grolman ist seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen für die Thyssen-Bornemisza Gruppe tätig, seit 2007 als Geschäftsführer. Komplettiert wird der Beirat durch den Rechtsanwalt Thomas Kramer. Er ist Partner der Düsseldorfer Anwaltssozietät Esch & Kramer und bereits seit 2007 Mitglied des Beirates der Unternehmensgruppe Tengelmann. „Für uns ist der Beirat nicht nur Kontrollorgan, sondern vor allem auch ein kompetenter Ratgeber, den wir sehr schätzen“, so Christian W. E. Haub.

Waren bislang auch Familienmitglieder im Beirat vertreten, so ist dieser erstmals ausschließlich mit externen Mitgliedern besetzt, die in ihrer ersten Sitzung den Vorsitzenden des Gremiums wählen werden. „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns als Unternehmer der Aufsicht durch einen unabhängigen Beirat stellen. Dies gehört für uns zur nachhaltigen Unternehmensführung“, so Karl-Erivan W. Haub.
stats