The Consumer Goods Forum : Global Summit find...
 
The Consumer Goods Forum

Global Summit findet 2022 in Dublin statt

Dublin Conference Centre
Direkt in den Dublin Docklands am Ufer des Liffey liegt das Veranstaltungszentrum der irischen Hauptstadt, das von 20. bis 23. Juni 2022 Austragungsort des CGF Global Summits ist.
Direkt in den Dublin Docklands am Ufer des Liffey liegt das Veranstaltungszentrum der irischen Hauptstadt, das von 20. bis 23. Juni 2022 Austragungsort des CGF Global Summits ist.

Die internationale FMCG-Branche trifft sich nach einem Jahr Pause endlich wieder, diesmal in Dublin, um die Zukunft mitzugestalten. CASH interviewte im Vorfeld den neuen Managing Director von The Consumer Goods Forum, Wai-Chan Chan, zu seinen Erwartungen für das Flagship-Event.

Von Montag, 20. bis Donnerstag 23. Juni 2022 findet der Consumer Goods Forum Summit mit dem Titel "From Resilience to Reinvention" im Convention Center in Dublin statt. Die Branche wird in der ersten Präsenzveranstaltung seit 2019 diskutieren, wie nachhaltiges Wachstum aussehen kann.

Die FMCG-Branche steht an vorderster Front bei der Abfederung der Auswirkungen der Covid-19-Krise, seit sie uns aufgezwungen wurde. Gleichzeitig musste sie neue Wege finden, um Fortschritte bei kritischen Herausforderungen zu erzielen und Maßnahmen zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Dies erforderte von allen, ein neues Maß an Widerstandsfähigkeit zu finden, während unermüdlich daran gearbeitet wurde – von den CEOs bis zu den Teams in der Fabrik oder den Werkstätten –, um sicherzustellen, dass sich die Waren weiterhin entlang der Lieferkette bewegen, die Regale gefüllt bleiben, Mitarbeiter und Kunden sicher sind. Daneben wurden bei Themen wie Kunststoffabfällen, Entwaldung, Verbrauchergesundheit und Lebensmittelsicherheit Fortschritte erzielt. "Es war eine sehr komplexe Zeit, die uns auch gezwungen hat, unsere Arbeitsweise zu überdenken," so Wai-Chan Chan, neuer Managing Director von The Consumer Cosumer Goods Form (CGF). Nun soll endlich wieder ein reales Treffen möglich sein, denn nie war es für diese Branche wichtiger, sich den Herausforderungen zu stellen, die mit der Erreichung der Ziele verbunden sind, und eine positive Wirkung in großem Maßstab zu erzielen. Und die Veranstalter sind überzeugt, es gibt keinen besseren Ort für Gespräche als den Global Summit, um sich zu engagieren und für die Zukunft planen.


Informationen und Anmeldungen hier
"Die Branche muss sich besinnen!"

CASH: Was sind Ihre Erwartungen an den CGF Summit im Juni in Dublin?
Wai-Chan Chan: Der wichtigste Aspekt für mich ist das Bedürfnis nach direktem persönlichen Austausch. Wir haben uns seit 2019 in Vancouver nicht mehr getroffen. Seit dieser Zeit ist so viel passiert. Meine größte Erwartung ist das Wiederzusammenführen der Branche.
Unser Thema lautet: "From Resilience to Reinvention". Wie gehen wir mit dem Tsunami an Veränderungen um, wie können wir uns mit den Erkenntnissen neu erfinden? Zurück zum Wachstum, aber wie? Wie kann nachhaltiges und verantwortungsvolles Wachstum stattfinden? Das simple Streben nach Shareholder Value ist vorbei. Wir wollen endlich wieder miteinander diskutieren, wie die neue Zukunft für uns aussehen kann.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Trends für die FMCG?
Ich denke, die FMCG-Branche muss ihre Supply Chains komplett neu aufstellen. Die Lieferketten müssen neu gedacht werden, um ihre Verletzlichkeit zu verringern. Außerdem müssen sich die Unternehmen mehr Gedanken machen, wie sie das Vertrauen ihrer Kunden gewinnen.  Denn in der Vergangenheit ist man gut und gerne jahrelang bei seiner Marke des Vertrauens geblieben. Die Generation Z sucht sich andere Marken aus, ist sehr stark "purpose-driven", also sinn- und zweckgetrieben. Die Kundenbedürfnisse wandeln sich, die emotionale Komponente ebenso. Sie hängt sich an den "Sinn". Die FMCG-Branche muss sich im wahrsten Sinne des Worts neu "besinnen".

Lesen Sie das komplette Interview in der Februar-Ausgabe von CASH, die am 24.2.2022 erscheint.

stats