Pfeiffer Handelsgruppe: Top-Zwischenbilanz vo...
 
Pfeiffer Handelsgruppe

Top-Zwischenbilanz von „Das ist doch noch gut“

Pfeiffer Handelsgruppe
vlnr: Georg Pfeiffer, Aufsichtsratsvorsitzender der Pfeiffer Handelsgruppe, Steffi Trenn und Heide Danielis, Pfeiffer - Omas der ersten Stunde und Erich Schönleitner, Holding Geschäftsführer der Pfeiffer Handelsgruppe© Pfeiffer Handelsgruppe
vlnr: Georg Pfeiffer, Aufsichtsratsvorsitzender der Pfeiffer Handelsgruppe, Steffi Trenn und Heide Danielis, Pfeiffer - Omas der ersten Stunde und Erich Schönleitner, Holding Geschäftsführer der Pfeiffer Handelsgruppe© Pfeiffer Handelsgruppe

Die von der Handelsgruppe Pfeiffer im Dezember des Vorjahres lancierte Initiative „Das ist doch noch gut“ im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung wartet bei ihrer Zwischenbilanz mit erfreulichen Ergebnissen auf.

So wurden bereits über 1.900 Schüler von den aus 350 Bewerbern ausgewählten 100 Omas in Schulen und bei Unimarkt, Zielpunkt sowie Nah&Frisch mit wissenswerten Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelmüll versorgt. Dr. Erich Schönleitner, Geschäftsführer der Pfeiffer Handelsgruppe, erklärt: „Als Familienunternehmen ist es uns ein besonderes Anliegen, Generationenwissen weiterzugeben. Mit unserer Kampagne rufen wir bei den Konsumenten den Wert von Lebensmitteln in Erinnerung und leisten damit einen Beitrag zu einem bewussten und ressourcenschonenden Umgang in unserer Gesellschaft.“ Zusätzlich zur Initiative setzt das Unternehmen auf eine intelligente Angebotspolitik und verzichtet auf 1+1-Gratis Aktionen im Frischebereich. Jene noch genießbaren Waren, die trotz exakt vorausschauender Mengenplanung nicht verkauft werden können, kurz vor dem Ablauf des MHD stehen oder wo dieses bereits überschritten ist, werden zudem an soziale Initiativen wie Somas, Vinzimärkte, Team Tafel Österreich oder Le+O weitergegeben.
stats