Hervis: Über 10 % Umsatzplus 2015
 
Hervis

Über 10 % Umsatzplus 2015

Hervis/APA-Fotoservice/Schedl
v.l.: Hans K. Reisch, Alfred Eichblatt ©Hervis/APA-Fotoservice/Schedl
v.l.: Hans K. Reisch, Alfred Eichblatt ©Hervis/APA-Fotoservice/Schedl

Die österreichische Sporthandelskette Hervis erzielte 2015 über alle Länder mit 191 Standorten einen Umsatz von 469 Mio. Euro – ein Umsatzzuwachs von über 10 % gegenüber dem Vorjahr. In Österreich lag Hervis 2015 mit einem Umsatzplus von 9,5% deutlich über dem heimischen Branchenschnitt, der sich laut Zahlen der Statistik Austria mit einem Plus von 2,1 % entwickelt hat.

Hans K. Reisch, Vorstand der Spar Holding AG, kommentiert: „Die Spar-Gruppe ist sehr zufrieden mit den Entwicklungen der Sporttochter Hervis. Wir können nicht nur einen ausgesprochen guten Umsatz verzeichnen, Hervis schreibt auch Gewinne. Durch die wachstumsorientierte Strategie und die konsequente Standort-Erweiterung entwickelt sich das Unternehmen sehr erfreulich. Zukunftsweisend sehen wir weiterhin den Ausbau des Multichannel-Angebots“. Hervis Geschäftsführer Alfred Eichblatt erläutert: „Das stetige Wachstum von Hervis spricht für sich – wir sind das Beispiel dafür, dass es dem Sporthandel gut geht. 2015 ist bei Hervis aufgrund der tollen Wetterbedingungen der Outdoor-Sport sowohl bei Wander- und Laufausrüstung als auch bei Badebekleidung auffallend gut gelaufen“. 

Hervis will weiter wachsen



Hervis betreibt in sieben Ländern (Österreich, Deutschland, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Rumänien, Tschechische Republik) 191 Standorte, 88 davon im Inland. Insgesamt beschäftigt man rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – 274 davon  Lehrlinge in Ausbildung.

2015 stand für die strategische Geschäftsentwicklung der Ausbau der Standorte im Fokus. Insgesamt hat Hervis im vergangenen Jahr neun Filialen neu eröffnet – und das sowohl in Österreich als auch in Süddeutschland und weiteren europäischen Ländern. „Der Erfolg gibt uns auch in diesem Punkt Recht. Wir haben 2015 unsere Expansionspläne in Süddeutschland massiv vorangetrieben und in diesem Jahr insgesamt fünf Standorte eröffnet, die bei unseren Nachbarn sehr gut ankommen“, kommentiert Eichblatt die Entwicklungen. Zwei neue Standorteröffnungen fanden auch 2016 bereits statt. Vor wenigen Tagen, am 3. März 2016 hat Hervis im huma eleven in Wien sowie in Wasserburg (D) neue Filialen eröffnet.

Strategischer Ausblick 2016



Mit Investition in Filialen, weiteren Expansionsplänen sowie der konsequenten Fortführung der Multichannel-Strategie geht Hervis in das neue Geschäftsjahr. „2016 sind Neueröffnungen in Österreich sowie in allen Auslandsmärkten geplant“, skizziert Eichblatt den weiteren Kurs des Unternehmens. Hervis will 2016 in allen Ländern neue Standorte eröffnen, unter anderem in Haid (Oberösterreich), Deva, Timisoara, Bukarest Park Lake Plaza (alle Rumänien) oder Veszprem (Ungarn).
stats