Unimarkt: 30 Jahre Franchise
 
Unimarkt

30 Jahre Franchise

Unimarkt Gruppe

In Ruprechtshofen gab es 1990 den ersten Unimarkt-Franchisenehmer, im Jubiläumsjahr steigt die Anzahl der Kaufleute weiter.

Aktuell werden 62 der 125 Unimarkt-Standorte von Franchise-Partnern betrieben. Wie sich die Geschäftsform entwickelt, berichtet der Geschäftsführer Andreas Haider: "Unser Fokus liegt darauf, die Anzahl der Franchisepartner zu steigern. So wird die Unimarkt-Familie im aktuellen Geschäftsjahr um 10 neue Partner erweitert. Unser langfristiges Ziel bis 2022 ist es 100 Franchisenehmer zu zählen – wir sind auf einen guten Weg dorthin."

Der Umstieg auf das Franchising zahlt sich laut Unimarkt aus, denn alle Standorte, die vergangenes Jahr zu Partnern wurden, konnten ein Umsatzplus von 30 Prozent oder mehr verzeichnen. Haider fasst zusammen, wie der Franchisegeber die Kaufleute unterstützt: "Neuerungen, sowohl im strategischen als auch im organisatorischen Bereich, werden erst nach erfolgreicher Einführung im Eigenfilialbereich an die Partner weitergegeben. Auch erhalten Partner ein geschlossenes Warenwirtschaftssystem mit allen Artikeldaten und Preisen elektronisch zur Verfügung gestellt und werden bei der Sortimentsgestaltung, bei operativen und betriebswirtschaftlichen Themen und bei Marketingaktivitäten unterstützt."

Um das Jubiläum zu feiern, wurde der "Tag des Franchising" vom Österreichischen Franchise-Verband (dem Haider vorsitzt) ins Leben gerufen - CASH hat berichtet. An diesem Tag werden alle Franchisenehmer dazu eingeladen, wohltätige Aktionen für ihre Gemeinden und Regionen zu machen. 
stats