Unimarkt: Lebensmittel retten statt wegwerfen
 
Unimarkt

Lebensmittel retten statt wegwerfen

Unimarkt
Unimarkt-Vertriebsleiter Dietmar Schweitzer und Geschäftsführer Andreas Haider freuen sich, Too Good To Go zu unterstützen.
Unimarkt-Vertriebsleiter Dietmar Schweitzer und Geschäftsführer Andreas Haider freuen sich, Too Good To Go zu unterstützen.

Unimarkt ist der neueste Unterstützer von Too Good To Go und bietet bald ablaufende Ware zu günstigen Preisen.

Backwaren, Schmankerln aus der Feinkost, Obst und Gemüse - viel lässt sich über die Plattform Too Good To Go retten, was andernfalls im Mülleimer landen würde. Nun hilft auch Unimarkt mit, wie Andreas Haider, Geschäftsführung Unimarkt Gruppe bekannt gibt: "Die Produktion von Lebensmitteln, die im Endeffekt im Müll landen, verschwendet wichtige Ressourcen unserer Erde, weshalb solche Aktivitäten von großer Bedeutung für unsere Umwelt sind. Genau darum hat uns die App Too Good To Go begeistert und wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit."

Dem fügt Georg Strasser, Country Manager von Too Good To Go, hinzu: "Jedes Semmerl zählt. Ich freue mich, dass unsere Nutzerinnen und Nutzer ab sofort bei Unimarkt wertvolle Lebensmittel vor der Verschwendung retten können."

Für knapp 5 Euro können so Sackerl mit Waren im Wert von bis zu 15 Euro ergattert werden. "Mit dieser Kooperation schaffen wir eine einzigartige Win-Win-Situation: Kunden bekommen noch gute Lebensmittel zu einem günstigeren Preis und wir können Ware, die sonst vielleicht im Müll gelandet wären, retten", so Haider abschließend.

stats