Unser Ö-Bonus Club : 3,8 Millionen Kunden für...
 
Unser Ö-Bonus Club

3,8 Millionen Kunden für jö

Markus Wache
Die beiden Geschäftsführer des jö Bonus Clubs: Ulrike Kittinger und Mario Günther Rauch © Markus Wache
Die beiden Geschäftsführer des jö Bonus Clubs: Ulrike Kittinger und Mario Günther Rauch © Markus Wache

In nur einem Jahr konnte sich das Multipartnerprogramm mit einem rasanten Kundenwachstum in Österreich etablieren. Den ersten Geburtstag feiert man mit Spenden und neuen Features.

Für jö hätte das erste Jahr nach dem Launch der jö Karte nicht besser laufen können. 3,8 Millionen Kunden haben diese beantragt, am Tag wird sie über 800.000 Mal verwendet. Dazu kommen über 1,1 Millionen App-Downloads. Den Erfolg sehen die jö Bonus Club Geschäftsführer Ulrike Kittinger und Mario Günther Rauch darin begründet, dass die Mitglieder individuelle auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Vorteile und Angebote bekommen. "Dieser Ansatz ist es, der den jö Bonus Club so erfolgreich macht. Kunden, die viel Bio Produkte kaufen, sollen Coupons für Bio Produkte bekommen. Kunden, die Hundenahrung kaufen, bekommen Coupons rund um das Thema Hund. Sollte ein Hund keine Haustiere besitzen, sollte er auch keine Coupons dafür bekommen", fasst Kittinger zusammen.

Spendenaktion zum Geburtstag

Für diese Kundentreue und das entgegengebrachte Vertrauen, möchte jö nun auch Danke sagen. Da der Geburtstag in herausfordernde Zeiten fällt, wie das Unternehmen verkündet, tut man das dieses Jahr in dem man jene unterstützt, die das derzeit besonders nötig haben. So spendet der jö Bonus Club den Wert von 10.000.000 Ös, so heißen die Bonuspunkte, an die drei Spendenpartner die Rote Nasen Clowndoktors, das Österreichische Rote Kreuz und die Caritas.

Erweiterungen für 2020

jö kündigt an, dieses Jahr drei weitere Unternehmen in das System eingliedern zu wollen. Welche das sein werden, wurde noch nicht verraten. Außerdem hat man das jö Rabattsammeln "vereinfacht". "Seit Anfang April zählen dabei nun alle Ös und man kann einmal pro Monat pro Partner, sprich bei Billa, Merkud, Bipa und teilnehmenden Adeg Kaufleuten bis zu 20 Prozent Rabatt auf jeden Einkauf lösen", erklärt Kattinger. So soll sparen noch leichter gemacht werden. Außerdem erhält die jö App weitere Features auf Basis des Kundenfeedbacks.
stats