Ankerbrot: Veganes Sortiment ausgebaut
 
Ankerbrot

Veganes Sortiment ausgebaut

Anker
Die neue Anker-Gemüsesuppe ist rein vegan © Anker
Die neue Anker-Gemüsesuppe ist rein vegan © Anker

Im vergangenen Herbst hat Anker mit seinem „City Lunch auf gut Wienerisch“ – eine Auswahl an warmen Snacks nach Rezepten von Starkoch Toni Mörwald gelauncht.

Jetzt wird dieses Angebot um eine 100 Prozent vegane Gemüsesuppe erweitert. Die neue Suppe besteht aus acht verschiedenen Gemüsesorten wie Karotten, Kartoffeln, Erbsen, Broccoli, Lauch, Zwiebeln, Blattspinat und Paradeisern und wird mit Gewürzen fein abgeschmeckt. Zubereitet wird sie völlig frei von tierischen Zutaten und somit ergänzt sie das umfangreiche vegane Sortiment in den Anker-Filialen. Ein Sortiment, das immerhin schon aus über 30 verschiedenen Produkten besteht, denn neben den meisten Brot- und Gebäcksorten sind beispielsweise auch das Apfel- und das Ribiseltascherl oder das Vitalweckerl vegan.

„Vegane Ernährung ist speziell im städtischen Bereich immer mehr Menschen wichtig und dieser rasch wachsenden Bevölkerungsgruppe wollen wir von Anker ein möglichst reichhaltiges Angebot machen“, erklärt Ankerbrot-Vorstand Peter Ostendorf seine Initiative in diesem Bereich. Zu diesem Angebot an neue Ernährungsvorlieben gehört etwa auch, dass man in über 60 Anker-Filialen seinen Lieblingskaffee auf Wunsch statt mit klassischer Vollmilch auch mit Sojamilch (oder für Nicht-Veganer mit laktosefreier Milch) bekommen kann.

Auf der Anker-Website kann man unter www.ankerbrot.at/produkte nach „vegan“ oder auch „vegetarisch“ filtern und sich so einfach alle entsprechenden Produkte anzeigen lassen. 
stats