Rewe International AG: Vollsortimenter und DF...
 
Rewe International AG

Vollsortimenter und DFH als Wachstumstreiber

Rewe
Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender Rewe International AG © Rewe
Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender Rewe International AG © Rewe

Die Rewe International AG konnte im Jahr 2010 den Brutto-Umsatz im In- und Ausland um 2,48 Prozent (wechselkursbereinigt: 1,77 Prozent) auf 11,84 Mrd. Euro steigern (ohne Endumsätze der Adeg-Kaufleute). Am Heimmarkt Österreich war das Unternehmen per Ende 2010 mit 2.475 Filialen vertreten und erzielte einen Umsatz von 7,04 Mrd. Euro (+ 1,83 Prozent gegenüber 2009). Besonders dynamisch wuchs im Jahr 2010 das Vollsortiment Inland mit Billa, Merkur und Bipa – konkret um 4,22 Prozent.

"Das zuletzt so dynamische Wachstum des Diskont-Bereichs wurde 2010 in ganz Österreich deutlich gebremst – diese Entwicklung machte auch vor der Rewe International AG nicht halt", fasst Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG, die Entwicklung 2010 bei Penny zusammen.

Auf den Auslandsmärkten in Zentral- und Osteuropas stiegen die Umsätze um 3,44 Prozent (wechselkursbereinigt: 3,05 Prozent) auf 4,8 Mrd. Euro. Besonders gut entwickelten sich einige Märkte Osteuropas – allen voran Russland, wo die Rewe International AG 2010 eine Umsatzsteigerung von 34,31 Prozent (wechselkursbereinigt: 22,98 Prozent) erzielen konnte. Ebenfalls besonders erfolgreich war man in der Ukraine (Umsatzplus von 25,42 Prozent, wechselkursbereinigt: 17,70 Prozent), der Slowakei (+ 6,61 Prozent) und der
Tschechischen Republik (+ 8,36 Prozent, wechselkursbereinigt: 3,65 Prozent).
stats