Rewe International: Vom Streuobst zum Gourmet...
 
Rewe International

Vom Streuobst zum Gourmet-Menü

Ian Ehm/friendship.is
Alois Seirlehner, Vizebürgermeister St. Peter an der Au, mit Andreas Steidl, Leiter Qualitätsmanagement Ja! Natürlich und Herbert Hochwallner © Ian Ehm/friendship.is
Alois Seirlehner, Vizebürgermeister St. Peter an der Au, mit Andreas Steidl, Leiter Qualitätsmanagement Ja! Natürlich und Herbert Hochwallner © Ian Ehm/friendship.is

Die Bio-Marke „Ja! Natürlich“ hat mit „Aus Bauernhand“ ein Format geschaffen, das die Regionen und das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel stärken soll. Diesmal im Mittelpunkt: Bio-Bauer Herbert Hochwallners Bio-Äpfel und -Birnen.

„Ja! Natürlich“ veranstaltet unter dem Motto „Aus Bauernhand“ Tafelrunden in vier Bundesländern bei Biobauern aus verschiedenen landwirtschaftlichen Sparten. Die Veranstaltungen finden getreu dem Motto jeweils direkt auf einem der zahlreichen „Ja! Natürlich“-Bio-Bauernhöfe statt, wo in ungezwungener Atmosphäre ein gemeinsames Festmahl für etwa 40 geladene Gäste organisiert wird. Am 10. September war man im niederösterreichischen St. Peter in der Au bei Herbert Hochwallner zu Gast.

Mit einem fruchtigen Aperitif hießen die Familie Hochwallner und „Ja! Natürlich“ die Tisch-Gesellschaft willkommen. Gleich zu Beginn bekamen die Gäste einen Einblick in die biologische Landwirtschaft der Bio-Bauern, wanderten über Hügel vorbei an Wiesen zu verschiedensten Streuobstbäumen, aus deren Früchten „Ja! Natürlich“-Säfte hergestellt werden. „Bio-Bauern wie die Familie Hochwallner sind für ,Ja! Natürlich‘ unerlässlich. Denn wer seine Landwirtschaft mit so viel Liebe und absoluter Leidenschaft betreibt, bringt am Ende auch besonders wertvolle Lebensmittel hervor, die auf ganzer Linie überzeugen“, so Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich.

Herbert Hochwallners 400 Obstbäume

Herbert Hochwallner bewirtschaftet seinen Hof im niederösterreichischen St. Peter. Auf seinen Wiesen wachsen über 400 Obstbäume, die nach den strengen Kriterien der Bio-Landwirtschaft gepflegt werden und saftige Bio-Äpfel und Bio-Birnen für den Apfel-Birnensaft von „Ja! Natürlich“ liefern. Der leidenschaftliche Bio-Bauer setzt aber nicht nur auf die Kultivierung moderner Sorten, sondern auch auf die Bewahrung alter Obstbäume wie den „Mostkosten“. Bereits vor 40 Jahren setzte sich Herbert Hochwallner für den Erhalt dieses Mostbaumes ein. Seine Äpfel und Birnen sind aufgrund ihrer Zusammensetzung von Bitter-, Süß- und Sauernoten geschmacklich besonders charakteristisch. Der hohe Säureanteil sorgt außerdem dafür, dass Most und Säfte ohne Zugabe von Konservierungsstoffen haltbar gemacht werden.

Am vergangenen Samstag wurden Äpfel und Birnen in verschiedenen Formen in kreativen und teils ungewöhnlichen Kombinationen gemeinsam mit anderen Bio-Produkten in insgesamt fünf kulinarischen Gängen verkostet. Emanuel Weyringer vom Restaurant Weyringer Wallersee kreierte ein exklusives Menü, das ganz nach den Prinzipien der Bio-Regionalität zubereitet wurde.

Tischgesellschaft „Aus Bauernhand“ © Ian Ehm/friendship.is
Ian Ehm/friendship.is
Tischgesellschaft „Aus Bauernhand“ © Ian Ehm/friendship.is


„Ja! Natürlich“-Apfelprodukte © Ian Ehm/friendship.is
Ian Ehm/friendship.is
„Ja! Natürlich“-Apfelprodukte © Ian Ehm/friendship.is
stats