Milchforum/Käsekaiser: Von Natur aus wertvoll
 
Milchforum/Käsekaiser

Von Natur aus wertvoll

AMA-Marketing
Gruppenbild der Gewinner des Käsekaisers 2014 © AMA-Marketing
Gruppenbild der Gewinner des Käsekaisers 2014 © AMA-Marketing

Ähnlich einem "Tag der österreichischen Milchwirtschaft" fanden am 22. November 2013 im Congress Graz das 5. Österreichische Milchforum sowie die Verleihung der Käsekaiser 2014 statt.

AMA-Marketing, Berglandmilch, Obersteirische Molkerei, Ennstal Milch und das Handelsmagazin CASH luden diesmal zum Milchforum. Die von CASH-Chefredakteurin Silvia Meißl moderierte Veranstaltung stand heuer unter dem Motto "Milch - von Natur aus wertvoll". Dazu passend beschäftigte sich nach den Eröffnungsworten von Landwirtschaftskammerpräsident Stefan Hautzinger (Aufsichtsratvorsitzender der AMA-Marketing), AMA-Marketing-GF Dr. Michael Blass und Manstein Verlag-GF Mag. Dagmar Lang, MBA der erste Vortrag mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Milchprodukten. Darin sprach sich Prof. Frans Kok von der niederländischen Universität Wageningen für den täglichen Verzehr von zwei bis drei Portionen Milchprodukte aus - z. B. ein Glas Trinkmilch, einen Becher Joghurt und ein Käsebrot. Schließlich konnten bei zahlreichen Erkrankungen (Bluthochdruck, Schlaganfall, Dickdarmkrebs etc.) positive gesundheitliche Effekte durch den Milchkonsum wissenschaftlich nachgewiesen werden bzw. erscheinen als möglich. Um die positiven Effekte jedoch nicht zu konterkarieren, empfiehlt Kok den Konsum von fettreduzierten Milchprodukten ohne viel Zuckerzusatz.
Einen weiteren internationalen Vortrag in englischer Sprache hielt auf dem heurigen Milchforum Prof. Vim Verbeke von der belgischen Universität Gent. Der Professor für Agro-Food-Marketing und Konsumentenverhalten zitierte eine Studie, der zufolge Konsumenten vor allem natürliche Kombinationen bei Lebensmitteln bevorzugen. Sprich ein Fruchtsaft mit künstlich zugesetzem Kalzium ist weniger erwünscht als Frühstückscerealien, bei denen der natürliche Ballaststoffgehalt erhöht wurde.
Die Treiber und Bremser des Milchkonsums in Österreich analysierte schlussendlich Mag. Johannes Mayr, Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens KeyQUEST. Demnach hat sich laut Auswertung der RollAMA-Daten der mengenmäßige Absatz von Milchprodukten zwischen 2008 und 2012 in Österreich um 5,2 % verringert. Vor allem Trinkmilch (-5,5 %) und die bunte Palette (-9,5 %) mussten die größten Rückgänge hinnehmen. Um diese sinkenden Absätze genauer zu analysieren, hat Mayr einen Teil der in der RollAMA teilnehmenden Haushalte einer gesonderten Befragung unterzogen bzw. lud er zu Gruppendiskussionen. Bei Trinkmilch sind die Rückgänge laut Mayr zu zwei Drittel im unbewussten Verzicht (z. B. die Haushaltsgröße hat sich verringerte) und zu einem Drittel im bewussten Verzicht (z. B. wir brauchen nicht mehr so viel Milch für den Kaffee oder das Müsli; Milch ist gar nicht so gesund) zu suchen. Der Preis nimmt im Ranking der Gründe für den Milchverzicht jedoch nur eine ganz untergeordnete Rolle ein.
Anschließend an das Milchforum wurden in Rahmen einer prächtigen Abendgala ebenfalls im Congress Graz die Käsekaiser 2014 vergeben. Diese gingen diesmal an folgende Produkte bzw. Handelsunternehmen:

Kategorie: Frischkäse
Schärdinger Rollino Kräuter, Berglandmilch/Betrieb Wels

Kategorie: Weichkäse
Schärdinger Kaisertaler, Ennstal Milch

Kategorie: Schnittkäse mild-fein
Schärdinger Grieskirchner, Berglandmilch/Betrieb Garsten

Kategorie: Schnittkäse g’schmackig
Alma Kräuterschatz, Rupp/Betrieb Hörbranz

Kategorie: Schnittkäse würzig-kräftig
Ländle Klostertaler, Vorarlberg Milch

Kategorie: Hartkäse
Schärdinger Asmonte, Berglandmilch/Betrieb Voitsberg

Kategorie: Käsespezialitäten
Schärdinger Affineur Weinkäse, Ennstal Milch

Kategorie: Innovationen
Heublumenrebell, Sulzberger Käserebellen Sennerei

Kategorie: Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland
Tiroler Felsenkeller Käse, Tirol Milch Wörgl

Kategorie: Publikumskäsekaiser
Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch/Betrieb Feldkirchen

Kategorie: Schönste Käsevitrine Lebensmittelhandel bis 600 Quadratmeter
Unimarkt Hauptstraße 29, 3244 Ruprechtshofen

Kategorie: Schönste Käsevitrine Lebensmittelhandel von 601 bis 1.600 Quadratmeter
Billa „Herrnhuterhaus“ Neuer Markt 17, 1010 Wien

Kategorie: Schönste Käsevitrine Lebensmittelhandel von 1.601 bis 2.600 Quadratmeter:
Merkur Ebenthalerstraße 141, 9020 Klagenfurt

Kategorie: Schönste Käsevitrine Lebensmittelhandel über 2.600 Quadratmeter:
Interspar Hermine-Berghofer-Straße 12, 6130 Schwaz

V. l. n. r.: Wim Verbeke, Michael Blass, Moderatorin Silvia Meißl, Johannes Mayr und Frans Kok bei der Podiumsdiskussion © AMA-Marketing
AMA-Marketing
V. l. n. r.: Wim Verbeke, Michael Blass, Moderatorin Silvia Meißl, Johannes Mayr und Frans Kok bei der Podiumsdiskussion © AMA-Marketing
stats