Altstoff Recycling Austria: Was ist „Circular...
 
Altstoff Recycling Austria

Was ist „Circular Design“?

Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
ARA will die Rezyklierbarkeit von Verpackungen optimieren © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
ARA will die Rezyklierbarkeit von Verpackungen optimieren © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

„ARA Circular Design“ ist eine Initiative der Altstoff Recycling Austria AG (ARA), und ihr Ziel ist, bereits bei der Gestaltung der Verpackungen wertvolle Ressourcen zu sparen und eine eventuelle Recyclingfähigkeit zu verbessern.

Jährlich produzieren die Menschen europaweit rund 27 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle – Tendenz steigend. Etwas mehr als 30 % davon werden für das Recycling gesammelt (Bericht von PlasticsEurope 2017). Österreich sei in diesem Bereich bereits deutlich weiter, betont die ARA in einer Aussendung und hebt ihre jüngste Initiative „ARA Circular Design“ hervor. Mit „ARA Circular Design“ als neuem Leistungsbereich verbindet der heimische Marktführer künftig „Design for Recycling“ mit „Design from Recycling“ und bringt die Kreislaufwirtschaft einen großen Schritt weiter.

Branchenübergreifendes Teamwork

„Das EU Kreislaufwirtschaftspaket setzt der Wirtschaft hohe Ziele: Heute müssen in der EU 22,5 % aller Kunststoffverpackungen rezykliert werden. Wir in Österreich erreichen bereits 34 %. 2025 sollen es aber 50 % sein“, beschreibt ARA-Vorstand Christoph Scharff die Herausforderung. „Wir müssen dafür Rohstoffe möglichst effizient und lange im Kreislauf halten. Das gelingt nur, wenn wir schon am Beginn der Wertschöpfungskette darauf achten, dass die Materialien nach ihrer Nutzung bestmöglich gesammelt, sortiert und verwertet werden können. Bei ‚ARA Circular Design‘ arbeiten wir intensiv mit Kunden, Verpackungsherstellern und Forschern – z.B. dem Institut cyclos-HTP, dem Österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik oder der FH Campus Wien – zusammen. Wir wollen die Rezyklierbarkeit von Verpackungen optimieren – ‚Design for Recycling‘ – und gleichzeitig den Einsatz von Recyclingmaterial signifikant steigern – ‚Design from Recycling‘ – und das bei voller Funktionalität und Attraktivität der Verpackung.“

IT-Unterstützung

Ein von ARA speziell für Österreich spezifiziertes IT-Modell setzt einen wichtigen Schritt Richtung Kreislaufwirtschaft: Aus den detaillierten technischen Daten einer Verpackung – Werkstoffe, Additive, Klebstoffe u.v.m. – wird automatisch berechnet, welcher Recyclinggrad unter realen österreichischen Bedingungen am Ende tatsächlich erreichbar ist. Die Ergebnisse liefern wichtige Hinweis für konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Recyclingfähigkeit.
stats