Spar: Weltneuheit für ergonomische Arbeitsplä...
 
Spar

Weltneuheit für ergonomische Arbeitsplätze in Spar-Zentrale Maria Saal

Spar
Die neue Palettenkommissionieranlage in Maria Saal. ©Spar
Die neue Palettenkommissionieranlage in Maria Saal. ©Spar

Mit dem neuen „Paletten-Kommissionier-System“ will sich das Unternehmen für die Herausforderungen in der Logistik noch besser aufstellen. Das weltweit einzigartige System erleichtert zudem die Arbeit der 120 Lagermitarbeiter.

Für die Kommissionierer soll jetzt dank ausgeklügelter Technik das Aufheben der Ware von den Paletten auf die Rollcontainer zur Gänze entfallen. Die Kommissionirer in der Spar-Zentrale im kärntnerischen Maria Saal sorgen tagtäglich dafür, dass Butter, Nudeln & Co. vom Lager auf die Lkw verfrachtet werden und pünktlich zu Ladenöffnung in den Regalen der 150 Spar-, Eurospar- und Interspar-Märkte in Kärnten und Osttirol zur Verfügung stehen.  An einem einzigen Arbeitstag heben die Lager-Mitarbeiter zehn bis 15 Tonnen Milch, Zucker und Co. von den Paletten, auf denen die Ware lagert, schlichten diese auf Rollcontainer und bereiten sie damit für den Transport in die Märkte vor.

Physische Belastung reduziert



Die physische Belastung der Mitarbeiter wird nun erheblich reduziert. Beim neuen System handelt es sich um eine halbautomatische Anlage zur Kommissionierung, welche die Ware direkt von den Originalpaletten auf die entsprechenden Rollcontainer kommissioniert. Sowohl die Paletten als auch die Rollcontainer werden der Körpergröße der Kommissionierer angepasst. Diese brauchen die Artikel in Zukunft lediglich mit einer Schiebebewegung von der Palette auf den Rollcontainer zu transferieren. Bücken und Aufheben der Ware fallen gänzlich weg. „Besonders in einem sensiblen Arbeitsbereich wie der Kommissionierung unserer Waren ist es uns ein großes Bedürfnis, die Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz so angenehm wie möglich zu gestalten“, erklärt Mag. Paul Bacher, Spar-Geschäftsführer für Kärnten und Osttirol.

Kommissionierleistung mehr als verdoppelt



Durch den Einsatz des neuen „Paletten-Kommissionier-Systems“ kann die durchschnittliche Kommissionierleistung zudem von rund 200 auf 500 Großverbrauchereinheiten pro Stunde erhöht und die Leistung damit mehr als verdoppelt werden. Insgesamt wurde dafür laut Spar eine Investition im zweistelligen Millionenbereich getätigt.
stats