Wirtschaftskammer Österreich: When Austria Me...
 
Wirtschaftskammer Österreich

When Austria Meets Australia

Lupo/pixelio.de
Österreichische Unternehmen nahmen an der „Fine Food Australia Melbourne 2018“ teil © Lupo/pixelio.de
Österreichische Unternehmen nahmen an der „Fine Food Australia Melbourne 2018“ teil © Lupo/pixelio.de

Down under findet die „Fine Food Australia Melbourne 2018“ statt, und dank der „Außenwirtschaft Austria“ sind namhafte österreichische Unternehmen dort vertreten.

Australien hat gute Bedingungen für exportierende Länder – geringe Zölle, hohe Kaufkraft, liberal nicht nur, wenn es ums Improtieren geht. International agierende österreichische Unternehmen berichten, dass sie dort sehr gute Chancenvorfinden. Der bilaterale Handel mit Österreich hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt – die Nahrungsmittelexporte nach Australien sind stetig angewachsen und betrugen 2017 insgesamt mehr als 84 Millionen Euro.

So organisierte die „Außenwirtschaft Austria“ gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und mit dem österreichischen AußenwirtschaftsCenter Sydney anlässlich der Fine Food Australia Mitte September im Melbourne Convention & Exhibition Centre bereits zum neunten Mal einen go-international Österreich-Stand mit zehn Ausstellern, darunter vier Unternehmen, die zum ersten Mal ausstellten. Die Fine Food Australia wird jährlich abwechselnd in Sydney und Melbourne veranstaltet und ist mit über 1.000 Ausstellern aus 40 Nationen die wichtigste internationale Fachmesse für die Lebensmittelwirtschaft in Australien.

Was hat man präsentiert? Kren und Krenzubereitungen, Käsespezialitäten, Getränke, Gourmet- und fruchtig-scharfe Senfsaucen, Gewürze, Nahrungsergänzungsmittel, Saucen, glutenfreie Käse-Snacks, Glass Tableware sowie Kalt-/Warm-Platten, Eis-Platten und Warmhalte-Platten für Hotel- und Gastronomiebetriebe. Unter den teilnehmenden Unternehmen waren etwa die Firmen Berglandmilch, Ennstalmilch, Moguntia und Oberglas. Auch österreichische Bio-Produkte liegen auf der Südhalbkugel im Trend.

„Bei den australischen Fachbesucherinnen und Fachbesuchern besteht zunehmend starkes Interesse an der Vielfalt, der Innovationskraft, dem Geschmack und an der Präsentation der österreichischen Produkte“, so Karl Hartleb, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Sydney. So liegen österreichische Bioprodukte weiterhin groß im Trend. Australische und neuseeländische Importeure österreichischer Produkte werden auch am 17. Oktober zum in Wien stattfindenden „Marktplatz Österreich“ anreisen: Vor allem australische Unternehmen aus dem Bio-Sektor wie Eco Farms, Spiral Food, Soulfresh sowie der größte Supermarkt Australiens Woolworths haben ihre Teilnahme bereits bestätigt.
stats