Willys Wochenrückblick: Von Massenbierhaltung...
 
Willys Wochenrückblick

Von Massenbierhaltung, Führerquoten und Sturmläufen

Markus Wache
Willy Zwerger
Willy Zwerger

Mein heutiger musikalischer Anspieltipp ist den heissen Temperaturen geschuldet, stammt aus dem Jahre 1970, kommt von der britischen Rock- und Blues-Band Mungo Jerry und betitelt sich standesgemäß "In the Summertime".

Leider muss die Podcast-Version meines Wochenrückblicks auch diesmal entfallen. Daher einfach weiterlesen und alles schriftlich genießen.

Alexander Papa Bellen musste also das Blümelmonster abermals ins Winkerl stellen zum Nachdenken. Die Frage ist nur womit?

Während im heurigen Frühjahr übriggebliebenes Winterbier zuhauf weggeschüttet oder zumindest verkocht werden musste, ist man mittlerweile ob des Gastro-Ansturms und des heißen Wetters zur ultimativen Massenbierhaltung übergegangen. Auf dass dieses im Zuge der Klimaerwärmung sicher nicht ausgehe.


Apropos Hitze. Kaum waren die Bäder offen, mussten sie wochenends ansturmbedingt auch schon wieder schließen. Wahrscheinlich ist ihnen das Wasser ausgegangen. Der Imperativ "Sauf aus, wir gengan!" wird leider wirklich sehr oft missverstanden.

Kickl ist also mit 88 Prozent zum neuen FPÖ-Führer gewählt worden. Was will uns diese symbolische Quote damit sagen?

Silbian Florieisen wird bei DSDS - Die Solo Dieter Show - Nachfolger vom frisch entfernten Bohlen. Also in Richtung Rockstarsuche wird sich die Sendung damit nicht wirklich entwickeln. Und wenn die Gerüchteküche weiterhin ihre Amuse Gueules so pusht wie bisher, soll sich auch der Sendungsname ändern. Und zwar wieder auf DSDS, allerdings mit neuem Claim: Des Silbereisens Deutscher Schlagerfetisch.

Während der soeben in den europäischen Stadien über den Rasen holpernde Fußball-EM EURO 2020 (!) meldeten Gazetten und Soziale Medien unisono, dass Witzekanzler und Sport-Mini-Star Kogler höchstpersönlich unsere Nationalmannschaft unterstützt. Das haben wir nun davon. Denn irgendwie spiegelte sich dann doch seine alte Liebe zu rotem Weine wider. Zumindest trikotmäßig. Rot rockte uns ins Achterlfinale.

Bleiben wir kurz bei der EM. Zwei Trends habe ich in dieser ersten Woche ausfindig gemacht: den unbändigen Willen zu Eigentoren und den unbändigen Unwillen zu effizienten Sturmläufen. Dafür tun die Schiedsrichter während des Matches auffallend oft und sehr gerne Fernsehschauen. Wahrscheinlich Curling oder so. Zur kurzfristigen Entspannung halt.

Was muss ich lesen? Corona sorgt für Verhaltens- und Gedächtnisstörungen! Ja muss jetzt das arme Virus für alle Trotteln als Ausrede herhalten?

Abschließend noch eine kleine lyrische Betrachtung: Wäre Max Poet, würde er zwecks Erfolgs geduldig von Vers zu Vers tappen.

stats