Willys Wochenrückblick: Von Sonntagsöffnungen...
 
Willys Wochenrückblick

Von Sonntagsöffnungen, Problemrassen und Kassenausfällen

Markus Wache
Willy Zwerger
Willy Zwerger

Der logische Musiktipp zu Ferienbeginn: Altmeister Alice Cooper mit „School‘s out“. Witzigerweise bereits im Mai veröffentlicht. Allerdings im Jahre 1972. Da war alles noch ein bisserl anders.

Auf den Podcast zu meinem Wochenrückblick müssen Sie leider umständehalber auch diese Woche verzichten. Also einfach wie gewohnt weiterlesen!

Langsam wirds ein bisserl fad mit den Argumenten der Kirchenvertreter, dass aus religiösen Gründen sonntags die Geschäfte geschlossen bleiben müssen. Das Absurde daran - sie selber haben ihre Geldabgabestellen sehr wohl geöffnet. Schon etwas scheinheilg, oder?

Während Lady Diana ihren 60er posthum feiert, hat ihr österreichisches Pendant - Sir Franz Branntwein - bereits 114 Jahre auf dem Buckel, und das sogar mit Menthol.

Die Tatsache, dass der Afghane einer deklarierten Problemrasse angehört, zeigt sich unter anderem auch dadurch, dass sich der als Jagdhund hochgezüchtete windige Kerl in seinem Zuhause zwar ruhig und friedlich verhält, doch kaum in die freie Wildbahn entlassen, sein Talent zum Untertauchen und Verstecken entfaltet. Und seinen Jagdtrieb. Kein Wunder also, dass man in seinem Heimatland über Jahrzehnte hinweg ein Exportverbot über ihn verhängte. Bis die ersten Schmuggler kamen und ihn quasi in völlig fremde Gefilde verschleppten. Man weiß zwar, dass eine artgerechte Haltung eine optimale Balance zwischen Strenge und Verständnis benötigt, diese jedoch unter den heimischen Justizbeamten - aus welchen Gründen immer - konsequent verweigert wird.

Also, die Naschenweng ist auch ganz schön anstrengend. Zuerst stößt sie alle Burschen aus der Stadt von sich, dann deklariert sie sich als unumstößlicher Bergbauernbuam-Fan und jetzt will sie wieder einen mit Traktorführerschein. Zwischendurch könnte sie sich aber sehr wohl mit einem italienischen Gigolo einlassen, der das Wörtchen „Difigiano“ buchstäblich nimmt. Mal schaun was aus ihr und dem Tanzprofi bei der kommenden Staffel Dancing Stars wird.

Sehr schön anachronistisch war im übrigen auch das wochenendliche Formel 1-Rennen in Spielberg. Vor der Kamera befrugen die diversen ORF-Reporter mit Maske und Drei-Meter-Mikrostange in der Hand ihre ebenfalls Maske tragenden Interviewpartner, während sich im Hintergrund die vorwiegend orangen Fans umarmten und abschmusten, als gäbe es kein Morgen.

Apropos Maske. Große Aufregung in den sozialen Medien, weil man Rudi Anschieber maskenlos gesichtet hat. Mit Maske hätten sie ihn ohnehin nicht erkannt und somit wären Facebook, Instagram & Co um etliche blöde Meldungen ärmer.

Angenommen nicht die Coop Schweden-Tochter wäre gehackt worden, sondern die Rewe und mit ihr Billa und Billa plus. Da bliebe dann nur mehr die Hausmusiker zu aktivieren und den Billa Blues anzustimmen.

stats