WKO/Coronavirus: "Händler-Rückmeldungen sind ...
 
WKO/Coronavirus

"Händler-Rückmeldungen sind dramatisch"

WKO
Rainer Trefelik ist neuer Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich.
Rainer Trefelik ist neuer Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich.

Der neue Handelsobmann Rainer Trefelik sagt im Ö1 Morgenjournal: "Ein neuerlicher Shutdown wäre für viele Händler tödlich."

Tefelik, der ein Modegeschäft in der Wiener Innenstadt betreibt, weiß aus eigener Erfahrung wo es derzeit schwierig ist. Vor allem (Mode)-Geschäfte im 1. Bezirk leben vielfach vom Tourismus und Touristen bleiben leider immer noch aus. Auf die Frage, wie es den Händlern in der Wiener Innenstadt gehe, antwortet der neue Handelsobmann im Ö1 Morgenjournal: "Dort fehlt uns so ziemlich alles, was wir gewohnt waren. Hier sind die Rückmeldungen der letzten Wochen dramatisch. Ich gehe davon aus, dass es sich um Umsatzrückgänge von weit über 50 Prozent handeln wird."

"Sehe Ansteckungsgefahr nicht im Geschäft"

Die hohen Kurzarbeitszahlen zeigen, dass es überall so schleppend läuft. Wichtig sei laut Trefelik auch der Fixkostenzuschuss der Regierung. Damit sollen aber nicht nur Mietkosten oder Strom bezahlt werden, sondern auch die Kosten für verderbliche Ware ersetzt werden können, fordert Trefelik. "Eine Bluse oder Hose aus der letzten Saison muss ich trotzdem abschreiben. Liegengebliebene Ware aus dem Vorjahr wird von den meisten Kunden leider nicht mehr gekauft." Ebenso warnt Trefelik vor zu hohen Rabatten: "Wenn jeder Händler ihre Waren jetzt um 90 Prozent billiger anbieten, wollen das die Kunden im nächsten Jahr auch – dann sind wir tot!"

Tödlich wäre laut Trefelik für viele Händler auch ein zweiter Shutdown. Weiters spricht sich der Handelsobmann gegen eine neuerliche Maskenpflicht in Geschäften aus: "Ich sehe die steigenden Zahlen mit Sorge, aber auf der anderen Seite sehe ich die Ansteckungsgefahr nicht im Geschäft, sondern eher bei Menschenansammlungen wie auf dem Wiener Donaukanal oder bei größeren Grillfeiern."
stats