wogibtswas.at: Wosgibtswas’ kroatische Schwes...
 
wogibtswas.at

Wosgibtswas’ kroatische Schwester heißt „Popusti“

wogibtswas.at / Styria
Oliver Olschewski © wogibtswas.at / Styria
Oliver Olschewski © wogibtswas.at / Styria

wogibtswas.at expandiert nach Kroatien. Kurz vor Weihnachten ging die Styria Media Group mit der kroatischen Version des österreichischen Aktionsportals online.

Popusti, die neue Plattform für Aktionen und Angebote, ist in das in Kroatien führende Kleinanzeigenportal njuskalo.hr eingebettet, das mit einer Reichweite von über 55 Prozent zu den Top-3-Online-Angeboten Kroatiens gehört. Die dominante Reichweite und Markenrelevanz von njuskalo.hr waren für die strategische Expansion Richtung Kroatien ausschlaggebend.

Stimmen zum Launch

„wogibtswas.at hat mit Njuskalo die Chance bekommen, gemeinsam das beste Produkt für den User und die richtigen Antworten für den Handel weiterzuentwickeln. Das erfolgreiche Geschäftsmodell eines Aktionsportals funktioniert in jedem Land“, ist Oliver Olschewski, Geschäftsführer von wogibtswas.at, überzeugt. Michael Berger, Head of Marketplaces der Styria Media Group, fügt hinzu: „Ich freue mich sehr über diesen ersten Internationalisierungsschritt unseres überaus erfolgreichen Businessmodells wogibtswas.at. Es wird sicherlich auch nicht der letzte gewesen sein, so viel darf ich schon sagen.“

Der Service ist bereits online und kann unter popusti.njuskalo.hr genutzt werden. Das kroatische Wort „Popusti“ kann als „Rabatte“ übersetzt werden, Njuskalo hingegen deutet gleich seinem Maskottchen – ein Schnüffelhund – auf die Kraft einer „Spürnase“ hin.

Popusti



Michael Berger © wogibtswas.at / Styria
wogibtswas.at / Styria
Michael Berger © wogibtswas.at / Styria
stats