KSV1870: Zahlungsmoral verbessert sich
 
KSV1870

Zahlungsmoral verbessert sich

KSV1870
Die Zahlungsdauer der Gemeinden in Tagen; in Klammer die Differenz zum Vorjahr © KSV1870
Die Zahlungsdauer der Gemeinden in Tagen; in Klammer die Differenz zum Vorjahr © KSV1870

Die aktuelle Trendstudie des KSV1870 zur Zahlungsmoral in Österreich zeigt, dass es insgesamt nach oben geht: Die Zahlungsmoral wird besser, ein Zeichen für den Wirtschaftsaufschwung.

Nicht nur die Umsätze der Unternehmen haben sich um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr verbessert, auch die Geschäftslage wird von 63 Prozent der Befragten als sehr gut / gut bezeichnet. Auch die allgemeine Zahlungsmoral hat sich verbessert, insbesondere die Gemeinden haben die Zahlungsdauer zum Teil eindrucksvoll verkürzt (siehe Grafik).

Was die Zahlungsverzüge der Unternehmen angeht, kann man kurz zusammengefasst sagen: Size does matter. Kleinere Firmen tun sich mit dem pünktlichen Bezahlen offenbar leichter als große. Zitat aus der Aussendung des KSV: „39 % der Gläubiger stellen fest, dass ihre großen Kunden tendenziell länger für die Bezahlung brauchen als ihre kleinen – und damit ihre Position als großer Player ausnützen.“ Es ist allerdings nicht von der Hand zu weisen, dass auch eine mögliche veraltete firmeninterne Verwaltung zu solchen Verzögerungen führen kann.

Die ganze Aussendung ist vollinhaltlich – mit detaillierten Zahlen und Grafiken – auf der KSV1870-Website nachzulesen.
stats