mister*lady: Zehn Filialen schließen
 
mister*lady

Zehn Filialen schließen

mister*lady
© mister*lady
© mister*lady

Im Sanierungsverfahren über die mister*lady GmbH & Co KG teilt die Geschäftsleitung mit, dass man mehrere Standorte aufgeben wird.

Von der Schließung betroffen sind zehn Filialen des Modehändlers in fünf Bundesländern und rund 40 Angestellte: Klagenfurt und Wolfsberg, Ried im Innkreis, Amstetten und Wiener Neustadt, Liezen sowie in Wien die Standorte City Gate, Bahnhof City, Huma Einkaufspark und Stadion Center. Diese zehn Filialen haben bereits heute mit dem Abverkauf der lagernden Ware begonnen.

mister*lady hat 16. Mai 2019 beim Handelsgericht in Wien Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt. Man hat diesen Schritt mit den Auswirkungen der allgemein negativen Ertragsentwicklung im Textil-Einzelhandel sowie mit steigendem Konkurrenz- und Margendruck durch einen zunehmenden Online-Handel im Modebereich begründet. Der Fortbestand sei durch die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen gewährleistet. Man wolle rund 130 Arbeitsplätze erhalten.
stats