Tengelmann: Zielpunkt geht an Investmentfond
 
Tengelmann

Zielpunkt geht an Investmentfond

Zielpunkt
© Zielpunkt
© Zielpunkt

bluO erhält Zuschlag für die Übernahme der österreichischen Tengelmann-Tochter

„Nach intensiver Prüfung aller Optionen haben wir uns für die Abgabe von Zielpunkt an den luxemburgischen Investmentfonds bluO entschieden“, sagt Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann.

bluO plant das Unternehmen unter dem Namen Zielpunkt fortzuführen. Dabei werden preisgünstige Produkte mit einem Schwerpunkt auf lokalen Produkten modern präsentiert werden.
Für den Verkauf von Zielpunkt wurde ein Share Deal vereinbart, wonach alle Mitarbeiter in einem gesicherten Arbeitsverhältnis verbleiben. Die im Eigenbesitz der Tengelmann Real Estate International Austria GesmbH befindlichen Handelsimmobilien werden nicht veräußert. Die Übergabe des Unternehmens steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung. Zielpunkt gehört seit 1972 zur Unternehmensgruppe Tengelmann und betreibt in Österreich aktuell 319 Discount-Märkte. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 597 Mio. Euro und beschäftigte ca. 2.986 Mitarbeiter.

bluO ist ein auf die Neuausrichtung und Restrukturierung von Konzerntöchtern und Mittelstandsunternehmen fokussierter Beteiligungsfonds. Nach eigener Aussage ist es bluOs Zielstellung, die erworbenen Unternehmen zu nachhaltigen positiven Ergebnissen und solidem Wachstum zu führen. In Österreich hat bluO bereits die Textilhandelskette Adler und Woolworth übernommen.
stats