Cardbox: Zum Packen, nicht zum Kicken
 
Cardbox

Zum Packen, nicht zum Kicken

Cardbox Packaging präsentiert seinen „Verpackungs-Fußball“ zum Start der Fußball-WM-Qualifikation.

Galerie: Zum Packen, nicht zum Kicken

Anpfiff für eine Innovation aus dem kürzlich etablierten Entwicklungszentrum von Cardbox Packaging: Der multinationale Produzent hochwertiger Faltschachteln im Luxus- und Markenartikelbereich stellt ein originelles Konzept einer Verpackungslösung aus Karton vor: einen Fußball. „Der Verpackungs-Fußball aus Karton ist eine absolute Neuheit am internationalen Markt für Spezialverpackungen“, freut sich Klaus Hockl, Geschäftsführer der Wiener Cardbox Packaging Holding, und erklärt: „Dank der frei wählbaren Designs und der individuellen Gestaltungsmöglichkeiten eignet sich diese Verpackungslösung für die unterschiedlichsten Produkte aus der Süßwaren-, Food-, Kosmetik- oder Sportartikel-Industrie.“

Der Verpackungs-Fußball hat einen Durchmesser von ungefähr 23 Zentimetern und kann ein Gewicht von bis zu drei Kilogramm tragen. Bei der Befüllung der Faltschachtel sind kaum Grenzen gesetzt – von Getränkedosen und -flaschen über Süßigkeiten und Knabbergebäck bis hin zu Fußballtrikots und Sportkleidung ist alles möglich. „Der Fußball aus Karton wird für Aufsehen in den Regalen der Geschäfte sorgen. Mit dieser spektakulären Verpackung wollen wir Hersteller während der Fußball-WM-Qualifikation – und darüber hinaus – bei Produkt-Launches erfolgreich unterstützen“, sagt Hockl über die Ziele. Das Innere des Karton-Fußballs kann mit Getränkedosen und Snacks, aber auch mit Sportkleidung befüllt. Die Hülle lässt sich durch Spezialdruck, Heißfolien-Veredelung oder Softtouch-Lackierung individuell gestalten.

Koproduktion zwischen Kärnten und Burgenland

An der komplexen Konstruktion des Karton-Fußballs haben die Verpackungsentwickler in Pinkafeld insgesamt drei Monate intensiv gearbeitet. Für die Herstellung und Veredelung der innovativen Verpackungslösung sind mehrere Produktionsschritte notwendig, die von den spezialisierten Kompetenzzentren von Cardbox Packaging im Kärntner Lavanttal und im burgenländischen Bezirk Oberwart durchgeführt werden. Der Druck der Verpackung, die Speziallackierungen und bei Bedarf auch Heißprägearbeiten werden in Wolfsberg abgewickelt. Anschließend wird der Verpackungs-Fußball in Pinkafeld den Kundenwünschen entsprechend fertig zusammengestellt.

Die Cardbox-Website
stats