Rewe International: Zuwachs in sämtlichen Ver...
 
Rewe International

Zuwachs in sämtlichen Vertriebslinien

Rewe International
© Rewe International
© Rewe International

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die Rewe International im In- und Ausland einen Brutto-Umsatz von 12,38 Mrd. Euro.

Das entspricht einem Plus von 4,61 Prozent (inklusive Außenumsätze der Adeg Kaufleute) gegenüber dem Vorjahr.
"In Österreich ist die Rewe International AG deutlich stärker gewachsen als der Gesamtmarkt des Lebensmittelhandels, wir konnten unseren Marktanteil auf 35 Prozent ausbauen und unsere Position als Nummer 1 klar behaupten. Das bestätigt in Anbetracht der gesamtwirtschaftlichen Situation und des hohen Konkurrenzdrucks eindrucksvoll unsere Strategien, insbesondere die Qualitätsoffensive durch hohe Investitionen in Modernisierung, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und nachhaltige Produkte und Technologien,“ kommentiert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG, die Zahlen.

Insgesamt 3.641 Standorte im In- und Ausland betrieb die Rewe International AG per Jahresende. 24 Märkte sind im abgelaufenen Geschäftsjahr hinzugekommen.

Heimmarkt
2.467 Filialen umfasste die Rewe International AG Ende 2011 in Österreich. Am Heimmarkt wurde ein Umsatzwachstum von 6,26 Prozent auf 7,47 Mrd. Euro erreicht. Nachdem die Integration der jüngsten Handelsfirma der Gruppe abgeschlossen ist, werden im Jahresabschluss 2011 der Rewe International AG auch erstmals die gesamten Umsätze der Adeg Kaufleute dargestellt.
Ohne Außenumsatz der Adeg ist das Unternehmen im Vorjahr am österreichischen Markt um 3,38 Prozent gewachsen.

Ein besonders gutes Wachstum wurde am österreichischen Markt auf bestehender Fläche erreicht: Hier verzeichnete man einen Zuwachs von 3,28 Prozent. Dies wurde durch qualitative Maßnahmen wie innovative Konzepte in der Kundenansprache bei Billa, Merkur, Penny, Bipa und Adeg erzielt. Die umsatzstärkste Handelsfirma der Rewe International AG mit dem deutlichsten Wachstum war auch 2011 Billa, aber auch Adeg entwickelt sich plangemäß.

Auslandsmärkte
Der Umsatz in den acht ausländischen Märkten, deren Vollsortimentsgeschäft von Wiener Neudorf aus gesteuert wird (Italien, Bulgarien, Kroatien, Rumänien, Russland, Slowakei, Tschechische Republik und Ukraine), konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 2,19 Prozent (wechselkursbereinigt 2,04 Prozent) auf insgesamt 4,91 Mrd. Euro gesteigert werden. In Italien wurde ein Konzentrationsprozess mit Fokus auf den Norden eingeleitet und die Märkte in Zentral- und Osteuropa entwickeln sich anhaltend positiv (CEE: + 3,88 Prozent / + 3,59 Prozent wechselkursbereinigt auf EUR 2,83 Mrd. Bruttoumsatz).

Der erfolgreichste Auslandsmarkt der Rewe International AG ist weiterhin Russland (+ 14,61 Prozent auf EUR 497 Mio. / + 16,31 Prozent wechselkursbereinigt).

Ausblick 2012
In Hinblick auf das aktuelle Geschäftsjahr zeigt sich Vorstandsvorsitzender Frank Hensel tendenziell optimistisch: „Das Jahr 2012 wird sicherlich für die gesamte Branche anspruchsvoll. Trotz der schwierigen Konjunkturentwicklung rechnen wir – auch auf Basis der Erfahrungen aus den letzten Jahren – nicht damit, dass diese unmittelbar auf das Konsumverhalten durchschlagen
wird. Ich gehe weiterhin von einer stabilen Umsatzentwicklung aus und bin überzeugt, dass wir die richtigen Schritte in die Wege geleitet haben, um unsere Vorreiterrolle im Lebensmittelhandel auch in herausfordernden Zeiten weiter auszubauen.“
stats