Wiener Wiesn: Zwischenbilanz auf der Kaiserwi...
 
Wiener Wiesn

Zwischenbilanz auf der Kaiserwiese

Philipp Lipiarski
Im Gösser-Zelt auf der Wiener Wiesn
Im Gösser-Zelt auf der Wiener Wiesn

Das Münchner Oktoberfest 2019 ist seit gestern Geschichte und hat bereits fürs kommende Jahr annonciert. Die „Wiener Wiesn“ dauert aber noch eine Woche und erfreut sich regen Besuchs.

In Norddeutschland nennt man das „Schietwetta“, was sich gerade diesbezüglich in Wien tut, aber der Besucherstrom zur Wiener Wiesn bricht nicht ab. In einer Aussendung von heute teilen die Veranstalter mit, dass auch das Wetter kein Hinderungsgrund ist, einen neuen Besucherrekord zu feiern. Man steuert also auf eine neue Höchstzahl zu, es gilt, die über 400.000 des Vorjahres zu übetreffen. „Zur Halbzeit des Wiener-Wiesn-Fests 2019 zeigt sich, dass die Besucheranzahl heuer noch einmal leicht zugelegt hat – und das trotz des teilweise schlechten Wetters. Offenbar hat es sich herumgesprochen, dass unsere Hütten und Zelte beheizt sind und sich ein Besuch auf der Wiener Wiesn immer lohnt“, freut sich Veranstalter Christian Feldhofer über die Zahlen. Der Rekord sei zum Greifen nah, aber eine seriöse Bilanz könne man erst nach dem Ende der Veranstaltung ziehen.
stats