EY/ikp: Die beliebtesten Händler Österreichs
 
EY/ikp

Die beliebtesten Händler Österreichs

stock.adobe.com / hobbitfoot

Die Strategieberatung EY-Parthenon hat über 5.000 Konsumenten zu ihrer Zufriedenheit mit Händlern befragt, unter den Top-3 sind ein Drogist und ein Diskonter.

Als "beliebtester Händler Österreichs" darf sich dm drogerie markt bezeichnen, wenn man den Ergebnissen der Studie folgt. Mit einer Bewertung von 77,45 von 100 Punkten ist der Drogist mehr als 7 Punkte vor dem Zweitplatzierten, Ikea. Nur knapp dahinter schafft es Hofer auf einen Stockerlplatz. Müller ist auf Platz 6 nur knapp vor Bipa, auf der 9 findet sich Interspar wieder, Eurospar und Spar sind jeweils auf der 14 und 15. Ergeben hat sich diese Bewertung aus 14 Dimensionen, die vom Vertrauen über das Preis-Leistungs-Verhältnis bis hin zum Ominchannel-Erlebnis und dem Kontakt zu den Mitarbeitern reicht. Als wichtigster Punkt, so ergab die Studie, sehen die Konsumenten das Vertrauen, gefolgt vom angebotenen Sortiment. 

Loyale Kunden und Fans werden auch im Handelsbereich immer wichtiger. Sie bewerten ihre Lieblingshändler im Schnitt um 45 Prozent besser und haben eine um 40 Prozent höhere Empfehlungswahrscheinlichkeit. Interessant ist, dass Fans ihren präferierten Händlern auch deutlich besser durch die Krise geholfen haben: Ein Viertel von ihnen hat während der Pandemie häufiger bei ihren Lieblingshändlern eingekauft, während jedoch ganze 41 Prozent Nicht-Fans eher seltener bei diesen Händlern einkaufen waren. Insgesamt hatte das sich das Nutzungsverhalten durch die Pandemie voraussichtlich dauerhaft geändert: Tendenziell nimmt die Kauffrequenz leicht ab – ein Trend, der sich vermutlich in den kommenden Monaten und Jahren weiter verfestigen wird.

Martin Unger, Leiter der Strategieberatung bei EY-Parthenon und der Handel- und Konsumgüterbranche bei EY Österreich, rät im Rahmen der Studie: "Wir befinden uns gerade inmitten eines fundamentalen Wertewandels in unserer Gesellschaft und Konsumentinnen und Konsumenten fordern schon heute nachhaltige Produkte, Lieferketten und unternehmerische Ziele und Strategien von den Händlern. Das wird sich in den kommenden Monaten und Jahren noch weiter verstärken und erfährt auch seitens der regulatorischen Instanzen massiven Rückenwind. Händler, die hier nicht jetzt schon mitziehen, sind schon heute de facto vom Aussterben bedroht."

Top 10 der Händler Österreichs 2021
  1. dm
  2. Ikea
  3. Hofer
  4. Thalia
  5. Amazon
  6. Müller
  7. Bipa
  8. MediaMarkt
  9. Interspar
  10. Intersport
Quelle: EY Parthenon Performance Ranking 2021, n = 5.000

stats